Interview

GrafStat im Unterricht

22.4.2013
Folgende Merkmale charakterisieren den Einsatz von GrafStat in einem Unterrichtsprojekt:

Modularer Aufbau



Die für den Einsatz der Umfragesoftware GrafStat exemplarisch entwickelten Projekte enthalten selbst vielfältig verwendbare Materialien zur Einführung in das Thema und zur Verwendung im Unterricht.

Eine Sachanalyse liefert aktuelle Hintergrundtexte und ermöglicht den Lehrpersonen und anderen Interessierten einen schnellen und sachgerechten Einstieg in das jeweilige Schwerpunktthema. Didaktische Hinweise für die Planung des Unterrichts stellen in modular einsetzbaren Bausteinen den Rahmen für eine Unterrichtsreihe zum jeweiligen Thema – unter Einbindung einer empirischen Untersuchung mit GrafStat. Ein Fundus von aktuellen Unterrichtsmaterialien steht zur Verfügung – als Texte, Karikaturen, Grafiken, Tabellen oder Bilder. Sorgfältig ausgearbeitet und praxiserprobt können die Materialien direkt für den Einsatz im Unterricht ausgedruckt werden.

Jugendliche als Sozialforscher



Das didaktische Profil der hier vorgestellten sieben Projekte ist durchgängig so angelegt, dass die Jugendlichen nicht so sehr als Lernende angesprochen werden, sondern als Personen, die Interesse daran haben, Erkenntnisse zu gewinnen, empirische Sachverhalte zu klären, Entscheidungen zu finden und diese auch öffentlich zu vertreten. Wenn Jugendliche Themen wie "politische Wahlen", "Fremdenfeindlichkeit" oder "Medienkonsum und Freizeitverhalten", die eher nach Belehrung und erhobenem Zeigefinger aussehen und daher nicht besonders attraktiv sind, als Sozialforscher angehen, dann sehen sie sich als produktiv-tätige Subjekte herausgefordert, die vor Ort zur Klärung zentraler Fragen sachkundige und gewichtige Beiträge leisten können.

Einführung in Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung



Aufgabe der vorliegenden Projekte ist es, die hierzu benötigten methodischen Kenntnisse und Fertigkeiten der empirischen Sozialforschung in elementarer Weise Jugendlichen zu vermitteln. So wird in die Problemorientierung, die Hypothesenbildung, in die Techniken der Datenerhebung, Auswertung und Interpretation eingeführt. Tabellen oder Grafiken stehen nicht am Anfang einer Belehrung, sondern werden in einem sozialwissenschaftlichen Erkenntnis- und Diskussionsprozesses selbst erstellt.

Rückgriff auf vorhandene Datensätze



Zu jedem Projektbeispiel werden Datensätze zur Verfügung gestellt, die mit Hilfe von GrafStat ausgewertet werden können. In der kritischen Bewertung einer vorliegenden Untersuchung und der eigenen Analyse der Daten gewinnen "Neulinge" einen guten Einstieg in die Materie. Außerdem sollte es zu einem Regelfall in der politischen Bildung werden, zu einschlägigen Themen vorhandene Datensätze aus repräsentativen Befragungen, wie z.B. ALLBUS-Datensätzen, verstärkt zu nutzen. Die Orientierung an diesen Vorgaben und Maßstäben erleichtert nicht nur die Durchführung von empirischen Befragungsprojekten, sondern macht sie auch interessanter und fördert das Kritikvermögen und Qualitätsbewusstsein der Jugendlichen auf diesem Gebiet.

Der Computer als Werkzeug



Den Computer als Werkzeug zu nutzen, um empirische Erhebungen vorzubereiten, durchzuführen, auszuwerten und die Ergebnisse zu präsentieren, ist eine der sinnvollsten Einsatzmöglichkeiten der neuen Techniken in der politischen Bildung. Mit Hilfe der Software GrafStat wird diese Verwendung für jeden möglich; sie kann daher systematisch genutzt werden. Wer es in einem der Projekte das Arbeitsprogramm eines handlungsorientierten Computereinsatzes in der politischen Bildung einmal durchgeführt hat, kann die gewonnenen Kenntnisse und Fähigkeiten mit Leichtigkeit auf andere Themen übertragen.

Die Perspektive des anderen



Für die politisch-sozialwissenschaftliche Bildung ist es unerlässlich, die Fähigkeit zu vermitteln, Daten immer auch aus der Perspektive des anderen zu betrachten und zu beurteilen, d.h. bei der Auswahl und Überprüfung von Hypothesen systematisch einen Perspektivenwechsel vorzunehmen. Die hier vorliegenden Projekte und Datensätze bieten dazu erprobte Handreichungen und hervorragende Ansatzpunkte.

Der Werkstattcharakter der Projekte



Die hier vorgestellten Projekte haben zum Teil Werkstattcharakter. Sie stehen für eine moderne politische Bildung, die wissenschaftlich-empirische Orientierung in die Praxis tragen möchte. Wir freuen uns über Anregungen und Kritik und besonders natürlich auf Berichte aus Ihrer eigenen Projektpraxis.

Musterfragebögen und Beispieldatensätze für die Arbeit mit GrafStat



Zu jedem Projektbeispiel auf der CD "Forschen mit GrafStat" werden Datensätze zur Verfügung gestellt, die mit Hilfe von GrafStat ausgewertet werden können. Bei der Installation von GrafStat werden diese Beispieldatensätze und Musterfragebögen mit installiert und können mit GrafStat bearbeitet und ausgewertet werden (siehe auch PDF-Dateien in der rechten Spalte). Auch wenn Sie keine Zeit für einen eigene Befragung im Unterricht haben, können die Beispieldatensätze nützlich sein, um in die Grundlagen der Auswertung einer empirische Untersuchung einzuführen.

Wenn Sie das Programm GrafStat installiert und gestartet haben und dann "Fragebogen/Öffnen" auswählen, können Sie die Beispieldatensätze bzw. Musterfragebögen aus dem Ordner "Beispiele" auf ihrem Rechner bzw. auf der CD öffnen.

Aktuelle Musterfragebögen



Zu aktuellen Themen stehen folgende Musterfragebögen zur Verfügung:

Bundestagswahl 2013

GrafStat-Dateiname: buwa_2013

Fragebogen für eine Jugendbefragung zur Wahlanalyse- und Wahlprognose der Bundestagswahl 2013. Der Fragebogen ist thematisch eingebettet in das Kapitel "Bundestagswahl - Wahlanalyse und Wahlprognose" des Themen- und Materialbandes "Wahlen in der Demokratie". Die Dateien befinden sich im Material MG 01.05.
(Muster ohne Daten)

Jugend und Politik

GrafStat-Dateiname: JuPo

Fragebogen für eine Jugendbefragung zur Einstellungen von Jugendlichen zu Politik. Der Fragebogen ist thematisch eingebettet in das Kapitel "Jugend und Politik" des Themen- und Materialbandes "Wahlen in der Demokratie". Die Dateien befinden sich im Material MG 01.04.
(Muster ohne Daten)



 

Zum Download

Die aktuelle Version der Befragungssoftware GrafStat kann für den Einsatz im Bildungsbereich kostenlos heruntergeladen werden. Weiter... 

GrafStat-Handbuch

Das umfassendes Nutzer-Handbuch zur Software GrafStat im PDF-Format. Weiter... 

InterviewUnterrichtsprojekte mit Umfragen

Forschen mit GrafStat

Mit GrafStat, dem Programm zur Erstellung und Auswertung von selbst erstellten Umfragen, werden Schülerinnen und Schüler selbst zu Sozialforschern. Im Rahmen von aktuellen Themen wie Wahlen, Mobbing, Rechtsextremismus oder Fußball und Nationalbewusstsein können die Lernenden selbst Hypothesen bilden, Daten ihrer eigenen Umfrage erheben und Ergebnisse selbstständig auswerten und interpretieren: ein spannender Einblick in die Meinungsforschung mit überraschende Analysen des eigenen Umfelds. Weiter... 

Grafstat Logo ServiceWenn's Fragen gibt...

Grafstat Service

Für alle Fragen, die bei der Durchführung Ihres Projektes auftauchen, versucht das Team der Universität Münster eine Antwort zu finden - ganz gleich, ob Sie Fragen zur Software, zur Methodik oder zur Organisation Ihres Projektes haben. Weiter... 

Grafstat Logo MethodenMeinungsforschung im Unterricht

Grafstat Methoden

Die Attraktivität des Unterrichtsfaches Politik/Sozialkunde kann in erheblichem Maße dadurch gesteigert werden, dass den Jugendlichen motivierende Aufgaben gestellt und Raum für Eigenaktivitäten geschaffen wird. Die unterrichtsmethodischen Vorschläge haben das Ziel, die methodischen Handlungsmöglichkeiten der Lehrperson deutlich zu erhöhen. Weiter...