Header Dossierbild inklusi politisch bilden

Ohrenkuss: Politisches einfach erklärt

25.7.2014
Menschen mit Downsyndrom erklären Politik: "Wählen gehen", "Europa? Europa!", "Inklusion" und "Mitbestimmen" – vier Clips produziert mit dem Ohrenkuss-Team der Downtown-Werkstatt für Kultur und Wissenschaft in Bonn.

In der »Ohrenkuss-Redaktion« schreiben fünfzehn Personen mit Down-Syndrom die Texte und gestalten die Grafiken. Sie stehen in den Clips selbst vor der Kamera und vermitteln, dass jeder die gleiche Chance haben muss an der Gesellschaft teilzuhaben und sie mitzugestalten.

Gleichstellung, Gerechtigkeit, Förderung von Vielfalt steht seit gut 20 Jahren in vielen Leitlinien; nicht erst seit der UN-Konvention von 2009. Die politischen Akteure verpflichten sich, "die volle, wirksame Teilhabe von Menschen mit Behinderung sicherzustellen" (Art. 3). Ziel ist eine "unabhängige Lebensführung und die volle Teilhabe in allen Lebensbereichen" in Europa (Art. 9).

Die Ohrenkuss-Clips zeigen, wie die Gleichstellung bestimmter Gruppen gestaltet werden kann – und dass der Weg in die inklusive Gesellschaft gar nicht so schwer ist.

Inklusion






Europa? Europa!






Wählen gehen






Mitbestimmen






 

Postkarten

Coverbild Ohrenkuss-Clips: Politisches einfach erklärt

Ohrenkuss-Clips: Politisches einfach erklärt

Die Postkarten werben für die "Ohrenkuss-Clips: Politisches einfach erklärt". Sie sind ein multimediales Element im Angebot von "bpb inklusiv". Ziel ist das Empowerment von Menschen mit Teilnahmeeinschränkungen zur Partizipation in gesellschaftlichen und politischen Prozessen.Weiter...

Zum Shop

Dossier

inklusiv politisch bilden

In der UN-Behindertenrechtskonvention wird Menschen mit Behinderungen das Recht auf Bildung "ohne Diskriminierung und auf der Grundlage der Chancengleichheit" zugesprochen. Wo Barrieren für politische Bildung durch technische Hilfsmittel abgebaut werden können, ist die Gesellschaft aufgefordert, diese zur Verfügung zu stellen. Was aber kann getan werden, wenn dies nicht möglich ist? Weiter... 

Dialog - Diskutieren Sie mit!

Inklusion - was heißt das für mich?

Wir wollen wissen: Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Was müssen wir tun, damit unsere Gesellschaft barrierefrei wird? Sieben Menschen, die sich für das Thema engagieren, machen den Anfang. Diskutieren Sie mit! Weiter... 

[7 Kommentare Letzter Kommentar vom 02.02.2016 17:08]
zum Fragebogen >

Ihre Meinung ist uns wichtig


Vielen Dank für Ihren Besuch von bpb.de!

Wir wollen unseren Internetauftritt verbessern - und zwar mit Ihrer Hilfe. Dazu laden wir Sie herzlich zu einer kurzen Befragung ein. Sie dauert etwa 10-12 Minuten. Die Befragung führt das unabhängige Marktforschungsinstitut SKOPOS für uns durch.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Teilnahme. Ihre Meinung ist uns sehr wichtig!

Ihre Bundeszentrale für politische Bildung

Information zum Datenschutz und zur Datensicherheit


Als unabhängiges Marktforschungsinstitut führt SKOPOS Institut für Markt- und Kommunikationsforschung GmbH & Co. KG im Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung diese Befragung durch.

Zur Durchführung der Befragung erhebt SKOPOS Ihre IP-Adresse. Diese wird umgehend anonymisiert und getrennt von den Befragungsdaten verarbeitet, deshalb ist eine Identifizierung von Personen nicht möglich. Weitere personenbeziehbare oder personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

Die Befragung entspricht den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des Berufsverbandes Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. sowie der Europäischen Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte.

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.