Zahlen und Fakten: Europa

Flächen

23.7.2011
Nach Angaben des UN/DESA hat Europa eine Gesamtfläche von rund 23 Mio. km². Die Gesamtfläche der 27 Staaten der EU liegt laut Eurostat bei 4,3 Mio. km² – das ist weniger als Hälfte der Fläche Chinas oder der USA.

Flächen (km²), ausgewählte europäische Staaten, 2010Klicken Sie auf die Grafik, um die PDF zu öffnen. (bpb) Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Fakten



Nach Angaben des Department of Economic and Social Affairs (UN/DESA) hat Europa eine Gesamtfläche von rund 23 Millionen Quadratkilometern (km²). Werden – wie beim Statistischen Bundesamt – noch Grönland, die Türkei und Zypern hinzugezählt, vergrößert sich die Fläche auf 26 Millionen km². Russland (17,1 Mio. km²) ist dabei fast doppelt so groß wie die anderen 50 europäischen Staaten und Gebiete (siehe Tabelle unten), deren Fläche zusammen 8,9 Millionen km² beträgt.

Die Gesamtfläche der 27 Staaten der Europäischen Union (EU) liegt laut Eurostat bei 4,3 Millionen km² – das ist weniger als Hälfte der Fläche Chinas oder der USA (9,6 bzw. 9,2 Mio. km²). Auf die fünf größten EU-Staaten entfallen rund 51 Prozent der Gesamtfläche der EU-27: Frankreich (0,55 Mio. km²), Spanien (0,51 Mio. km²), Schweden (0,44 Mio. km²), Deutschland (0,36 Mio. km²) und Finnland (0,34 Mio. km²). Bei den zehn größten Staaten der EU steigt der Anteil an der Gesamtfläche auf knapp 80 Prozent. Die fünf kleinsten EU-Staaten – Belgien, Slowenien, Zypern, Luxemburg und Malta – haben hingegen nur einen Anteil von 1,5 Prozent an der Gesamtfläche der EU.

Entsprechend der unterschiedlichen Landfläche weicht auch die Bevölkerungsdichte der einzelnen Staaten stark voneinander ab. Die drei Staaten mit der höchsten Bevölkerungsdichte in Europa im Jahr 2010 waren nach Angaben des UN/DESA Monaco mit 16.452, Vatikanstadt mit 1.784 und Malta mit 1.297 Einwohnern je km². Monaco ist zudem der Staat mit der höchsten Bevölkerungsdichte der Welt. Innerhalb der EU folgten auf Malta die Niederlande mit 446, Belgien mit 350, Großbritannien mit 255 und Deutschland mit 230 Einwohnern je km².

Die am schwächsten besiedelten Staaten Europas waren im Jahr 2010 Norwegen, Russland und Island mit 13, 8 bzw. 3 Einwohnern je km². In der EU waren im selben Jahr Estland, Schweden sowie Finnland mit 30, 21 und 16 Einwohnern je km² die Staaten mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte. Im Durchschnitt aller EU-Staaten lag die Bevölkerungsdichte bei 116 Einwohnern je km².

Bei den Durchschnittswerten darf allerdings nicht übersehen werden, dass die Bevölkerungsdichte nicht nur zwischen den Staaten, sondern auch innerhalb der Staaten sehr unterschiedlich ist. Oft sind Regionen, in denen die Hauptstadt des Staates liegt, am dichtesten bevölkert. Laut dem von Eurostat veröffentlichten "Jahrbuch der Regionen" war inner London Anfang 2008 die mit Abstand am dichtesten besiedelte Region Europas. Auch die Regionen Bruxelles-Capitale, Wien, Berlin, Praha, Istanbul, Bucureşti – Ilfov und Attiki (Griechenland) wiesen zu dieser Zeit eine Bevölkerungsdichte von mehr als 1.000 Einwohnern je km² auf. Die Region mit der geringsten Bevölkerungsdichte war Guayana (Frankreich). Darauf folgten Regionen in Schweden, Finnland, Island und Norwegen mit weniger als zehn Einwohnern je km².

Insgesamt ist Europa die Weltregion, in der die Bevölkerungsdichte zwischen 1960 und 2010 am wenigsten stark zugenommen hat bzw. die einzige Region der Welt, bei der ein Rückgang der Bevölkerungsdichte bis 2050 prognostiziert wird. Nach dem UN/DESA stieg die Bevölkerungsdichte Europas zwischen 1960 und 1995 von 26 auf 32 Einwohner je km² und hat sich seitdem nicht verändert. Zwischen 2025 und 2050 wird sie nach der mittleren Entwicklungsprognose dann von 32 auf 30 Einwohner je km² sinken. Bei den 27 Staaten der EU nahm die Bevölkerungsdichte zwischen 1960 und 2010 von 94 auf 116 Einwohner je km² zu. Laut Eurostat wird die Bevölkerungsdichte bis zum Jahr 2030 auf 121 Einwohner je km² steigen, etwa zehn Jahre auf diesem Niveau bleiben und dann rückläufig sein. Für die Jahre 2050 und 2060 wird eine Bevölkerungsdichte von 120 bzw. 118 Einwohnern je km² angenommen.

Datenquelle



United Nations – Department of Economic and Social Affairs (UN/DESA): World Population Prospects: The 2008 Revision, United Nations, New York 2009; Statistisches Bundesamt: Statistisches Jahrbuch 2010; Eurostat: Jahrbuch der Regionen 2010, The EU in the world – A statistical portrait 2010

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen



Eine Übersicht der 48 Staaten/Gebiete, die das Department of Economic and Social Affairs (UN/DESA) zu Europa zählt, finden Sie hier...
Das Statistische Bundesamt erweitert Europa noch um Grönland, die Türkei und Zypern.

Die Bevölkerungsdichte entspricht dem Verhältnis zwischen der Bevölkerungszahl eines Gebiets und der Gesamtfläche des Gebiets.

Tabelle: Flächen und Bevölkerungsdichte



Europäische Staaten, 2010*

  Hauptstadt Fläche Bevölkerungs-dichte1
in km² Einwohner
je km²
Russland Moskau 17.098.242 8
Türkei Ankara 783.562 97
Ukraine Kiew 603.500 75
Frankreich2 Paris 551.500 114
Spanien Madrid 505.992 90
Schweden Stockholm 441.370 21
Norwegen3 Oslo 386.224 13
Deutschland Berlin 357.114 230
Finnland4 Helsinki 338.419 16
Polen Warschau 312.685 122
Italien Rom 301.336 199
Großbritannien London 242.900 255
Insel Man Douglas 572 80
Kanalinseln5 St. Helier 194 150
Gibraltar x 6 31
Rumänien Bukarest 238.391 89
Belarus Minsk 207.600 46
Griechenland Athen 131.957 85
Bulgarien Sofia 110.879 68
Island Reykjavik 103.000 3
Ungarn Budapest 93.028 107
Portugal Lissabon 92.090 117
Serbien6 Belgrad 88.361 112
Österreich Wien 83.871 100
Tschechische Republik Prag 78.867 132
Irland Dublin 70.273 65
Litauen Wilna 65.300 50
Lettland Riga 64.559 35
Kroatien Zagreb 56.594 78
Bosnien und Herzegowina Sarajewo 51.209 73
Slowakei Pressburg 49.035 110
Estland Tallinn 45.227 30
Dänemark Kopenhagen 43.094 127
Grönland Nuuk 2.166.086 57
Färöer Thórshavn 1.393 50
Schweiz Bern 41.277 184
Niederlande Amsterdam 37.354 446
Moldau, Republik Chisinau 33.846 106
Belgien Brüssel 30.528 350
Albanien Tirana 28.748 110
Mazedonien, ehem. j.R. Skopje 25.713 79
Slowenien Laibach 20.273 100
Montenegro Podgorica 13.812 45
Zypern Nikosia 9.251 95
Luxemburg Luxemburg 2.586 190
Andorra Andorra la Vella 468 185
Malta Valletta 316 1.297
Liechtenstein Vaduz 160 226
San Marino San Marino 61 517
Monaco Monaco 2 16.452
Vatikanstadt x 0,44 1.784

* Angaben zur Bevölkerung auf Basis der im Jahr 2008 zur Verfügung stehenden Daten

1 nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes
2 ohne Überseegebiete (Franz.-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Réunion)
3 einschließlich Svålbard und Jan Mayen Inseln
4 einschließlich Åland Inseln
5 bezieht sich auf Guernsey und Jersey
6 einschließlich Kosovo


Quelle: United Nations – Department of Economic and Social Affairs (UN/DESA): World Population Prospects: The 2008 Revision, United Nations, New York 2009; Statistisches Bundesamt: Statistisches Jahrbuch 2010


Creative Commons License Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

counter
 

Zahlen und Fakten 3D

Bevölkerung

Nach Vorausberechnungen der UN werden im Jahr 2050 mehr als 9 Milliarden Menschen auf der Erde leben. 100 Jahre zuvor waren es nur 2,5 Milliarden. Aber die Bevölkerungsentwicklung verläuft nicht in allen Regionen und Staaten gleich. Mit dem interaktiven Angebot "Zahlen und Fakten 3D" können Sie Regionen und Staaten der Welt miteinander vergleichen, Entwicklung über mehrere Jahre oder Jahrzehnte hinweg verfolgen und so Infografiken nach Ihren eigenen Vorgaben erstellen. Weiter... 

Die Staaten EuropasZahlen und Fakten: Europa

Die Staaten/ Gebiete Europas

Welche Staaten und Gebiete werden von den verschiedenen Institutionen zu Europa gezählt? Hier finden Sie eine Übersicht. Weiter... 

Zahlen und Fakten - Europa: QuizZahlen und Fakten

Quiz

Beim "Zahlen und Fakten: Europa"-Quiz können Sie Ihr Wissen zu den verschiedenen Themenbereichen des Online-Angebots testen und vertiefen. Weiter...