Zahlen und Fakten: Globalisierung
15.9.2017

Vermögenswerte von ausgewählten Multinationalen Unternehmen (MNU) im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ausgewählter Staaten

2015

Vermögenswerte von 20 ausgewählten Multinationalen Unternehmen (MNU) im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ausgewählter Staaten

Quelle: United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): World Investment Report 2016, Online-Datenbank: UNCTADstat (Stand: Februar 2017)
Lizenz: cc by-nc-nd/3.0/de/

Multinationale Unternehmen (MNU) können als treibende Kraft der Globalisierung betrachtet werden. Durch ihre organisatorischen, technischen und finanziellen Ressourcen konnten die MNU ihre Marktmacht immer weiter ausbauen. Die Vermögenswerte und Umsätze einzelner MNU entsprechen inzwischen dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) wirtschaftsstarker Staaten.

Fakten

Die Multinationalen Unternehmen (MNU) sind zentrale Akteure der Globalisierung. Die – nach Vermögenswerten – 100 größten MNU hatten im Jahr 2015 ein Gesamtvermögen von 12,9 Billionen US-Dollar und der Umsatz lag bei 7,7 Billionen US-Dollar.

Um diese Zahlen besser einordnen zu können, wurden sie hier dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) ausgewählter Staaten gegenübergestellt. Die Gegenüberstellung von Bestandsgrößen (Vermögenswerte der MNU) und Flussgrößen (BIP der Staaten) soll lediglich verdeutlichen, wie enorm die Vermögenswerte der Top 20 MNU im Jahr 2015 waren. So lagen beispielsweise die Vermögenswerte des Konzerns General Electric mit 493 Milliarden US-Dollar leicht über dem BIP Schwedens mit 483 Milliarden US-Dollar. Und die Vermögenswerte der Kraftfahrzeughersteller Toyota und VW entsprachen mit 422 bzw. 417 Milliarden US-Dollar in etwa dem BIP der Vereinigten Arabischen Emirate 428 bzw. dem BIP Norwegens mit 406 Milliarden US-Dollar.

Selbst das BIP der – nach den USA, China und Japan – viertgrößten Ökonomie der der Welt entsprach im Jahr 2015 den Vermögenswerten von nur 10 MNU: Während das BIP Deutschlands nach vorläufigen Angaben der UNCTAD 3.296 Milliarden US-Dollar betrug, lagen die Vermögenswerte der 10 größten MNU bei 3.376 Milliarden US-Dollar.

Datenquelle

United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): World Investment Report 2016, Online-Datenbank: UNCTADstat (Stand: Februar 2017)

Begriffe, methodische Anmerkungen oder Lesehilfen

Die Multinationalen Unternehmen (MNU) sind hier nach den jeweiligen Vermögenswerten im In- und Ausland sortiert. Bei Auswahl eines anderen Kriteriums – zum Beispiel Umsatz oder Anzahl der Beschäftigten – würde sich die Rangfolge entsprechend ändern. Die MNU bestehen aus einem Mutterunternehmen und den dazugehörenden Tochterunternehmen.

Zu den Vermögenswerten (Assets) eines Unternehmens gehören immaterielle Vermögensgegenstände (Konzessionen, Lizenzen, Patente, Marken), Sachanlagen (Grundstücke, Gebäude, technische Anlagen, Maschinen, Betriebs- und Geschäftsausstattung), Finanzanlagen (Unternehmensanteile, Beteiligungen, Wertpapiere des Anlagevermögens), Vorräte (Rohstoffe, Waren), Forderungen, Wertpapiere, Barreserven und andere liquide Mittel.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) misst den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen (Wertschöpfung), soweit diese nicht als Vorleistungen für die Produktion anderer Waren und Dienstleistungen verwendet werden. Das BIP ist gegenwärtig das wichtigste gesamtwirtschaftliche Produktionsmaß.

Vermögenswerte von 20 ausgewählten Multinationalen Unternehmen (MNU) im Vergleich zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) ausgewählter Staaten

2015

MNU Vermögenswerte,
in Mrd. US$1
BIP,
in Mrd. US$2
Staat
General Electric 493 483 Schweden
Toyota 422 428 Ver. Arab. Emirate
Volkswagen 417 406 Norwegen
Royal Dutch Shell 340 372 Österreich
Exxon Mobil 337 315 Südafrika
EDF 304 307 Hongkong, China
Apple 290 293 Dänemark
Chevron 266 287 Israel
BP 262 266 Pakistan
Total 245 240 Chile
Daimler 237 234 Irak
Ford 225 225 Irland
Samsung 206 196 Portugal
Wal-Mart 200 195 Bangladesch
General Motors 195 195 Vietnam
Vodafone 192 192 Peru
BMW 188 185 Algerien
Softbank 184 184 Kasachstan
China National Offshore Oil 182 181 Tschechische Republik
Microsoft 176 172 Rumänien
3.296 Deutschland

1 nach Vermögenswerten im In- und Ausland, ohne Finanzbranche
2 vorläufig


Quelle: United Nations Conference on Trade and Development (UNCTAD): World Investment Report 2016, Online-Datenbank: UNCTADstat (Stand: Februar 2017)

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. by-nc-nd/3.0/
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.



counter