Blick auf Stiefel von Angehörigen der 13. Panzergrenadierdivision, die in der Leipziger General-Olbricht-Kaserne mit einem feierlichen Appell empfangen werden, aufgenommen am 04.05.2010. Die Einheit war in den vergangenen 14 Monaten für die Heereskontingente in Afghanistan und auf dem Balkan verantwortlich.

Geschichte

Mit der Gründung der Bundeswehr und der Nationalen Volksarmee der DDR standen erstmals seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wieder deutsche Soldaten unter Waffen - und sich gegenüber. Die Remilitarisierung und Aufrüstung der Bundesrepublik Deutschland im Kalten Krieg war gesellschaftlich wie politisch umstritten. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs und der deutschen Wiedervereinigung standen die deutschen Streitkräfte vor neuen inneren und äußeren Herausforderungen.

"Einigkeit Recht Freiheit" steht auf dem Koppel eines Rekruten, aufgenommen am Donnerstag (17.03.2011) auf dem Nappenplatz in Bad Salzungen bei der Vereidigung. Etwa 300 Besucher beobachteten die Zeremonie, bei der letztmalig Wehrpflichtige des Panzerbataillons 393 und des Panzergrenadierbataillons 391 aus der hier beheimateten Werratal-Kaserne das Feierliche Gelöbnis sprechen. Bad Salzungen ist mit rund 1300 Soldaten der größte Bundeswehr-Standort in Thüringen nach Erfurt.

Heiko Biehl

Traditionslinien der Bundeswehr

Tradition spielt nach wie vor eine große Rolle in der Bundeswehr. Sie lebt von der öffentlichen Auseinandersetzung über ihren Anspruch und ihre Gültigkeit, aber auch über ihr historisches Erbe. Ihr Verständnis ist einem stetigen Wandel ausgesetzt. Weiter...

Bundeskanzler Adenauer besucht am 20.01.1956 in Andernach fuenf Kompanien der neu aufgestellten Bundeswehr: (v.l.n.r.) Generalleutnant Speidel, Adenauer, Verteidigungsminister Blank und Generalmajor Laegeler.

Detlef Bald

Die Politik der Wiederbewaffnung

Zehn Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde in der Bundesrepublik wieder eine Armee aufgebaut. In der neu gegründeten Bundeswehr dienten viele Veteranen der ehemaligen Wehrmacht. Gegen die Wiederbewaffnung regte sich breiter Protest in der Bevölkerung. Weiter...

Soldaten des Logistikbataillons 172 üben am Dienstag (29.03.2011) in Beelitz in ihrer Grundausbildung das Leben im Gelände und infanteristische Grundlagen.

Peter Steinbach

Die Wehrpflicht. Eine historische Betrachtung

2011 wurde in Deutschland die allgemeine Wehrpflicht ausgesetzt. Ihre Geschichte begann rund 200 Jahre früher: Anfangs ein Instrument gegen die Obrigkeit, ermöglichte die Wehrpflicht die Massenheere des 20. Jahrhunderts. Peter Steinbach mit einer historischen Betrachtung. Weiter...

Mit Menschenketten, Demonstrationen und einer Kundgebung im Bonner Hofgarten demonstrierten ca. 400.000 Menschen aus allen Teilen des Bundesgebietes und vielen politischen Richtungen gegen die Nachrüstung vor ca. 30 Jahren.

Martin Rink

Die Bundeswehr im Kalten Krieg

Die Wiederbewaffnung besiegelte die Westbindung der Bundesrepublik. Integriert in die Nuklearstrategie der NATO stand die Bundeswehr fast vierzig Jahre lang an der Front des Kalten Krieges, die mitten durch Deutschland verlief. Das führte auch innenpolitisch zu Spannungen. Weiter...

Kampfappell zum 25. Jahrestag der Errichtung der Berliner Mauer: NVA-Soldaten marschieren am 13. August 1986 durch Ost-Berlin.

Rüdiger Wenzke

Die Nationale Volksarmee der DDR

Mehr als 34 Jahre lang war die Nationale Volksarmee (NVA) das militärische Organ der DDR. Die ostdeutschen Streitkräfte sicherten den Machtanspruch der SED und waren tief in der Gesellschaft verwurzelt. Dennoch war die NVA keine Armee des Volkes. Weiter...

Ein Offizier des 1. Artillerie-Regiments der DDR in Lehnitz bei Oranienburg erhält am 21.09.1990 eine Uniform der Bundeswehr mit rotem Barett.

Rudolf Josef Schlaffer

"Armee der Einheit"

Mit der deutschen Wiedervereinigung sollten nicht nur zwei Gesellschaften sondern auch zwei Armeen zusammenwachsen. Die Integration der Nationalen Volksarmee der DDR in die Bundeswehr vierlief dabei nicht ohne personelle Härten und außenpolitische Bedenken. Weiter...

 

Sicherheitspolitische Presseschau

Die Anschläge vom 11. September haben die Welt verunsichert. Seit 2001 stellt die bpb eine ausführliche und kommentierte Linkliste zusammen zu den Folgen des Terrorismus und den verschiedenen Aspekten der internationalen Sicherheitspolitik. Weiter... 

Informationsportal Krieg und Frieden

Die weltweiten Militärausgaben sind 2013 leicht zurückgegangen - auf 1,7 Billionen US-Dollar. Welches Land gibt wie viel für sein Militär aus? Und wer bezieht die meisten Waffen aus Deutschland? Das interaktive Portal liefert Antworten auf sicherheitspolitische Fragen. Weiter...