TTIP CETA Protest Brüssel EU

Gefährden CETA und TTIP die kulturelle Vielfalt in Europa?

In der Kreativbranche ist das Misstrauen gegenüber den EU-Freihandelsabkommen mit den USA und Kanada groß. Dabei betonen Bundesregierung und EU-Kommission, TTIP und CETA änderten nichts an Filmförderung, Theatersubventionierung oder Buchpreisbindung in Europa.

Spiderman, Captain America, Bangkok Comic Con, TTIP, KulturInvasion des amerikanischen Kommerzes? Verkleidete Cosplayer auf einer Comicmesse im April 2016. (© picture-alliance, EPA)

Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

Olaf Zimmermann

Besonderheiten der Kultur- und Kreativwirtschaft anerkennen

Frankreich hat die audiovisuellen Medien rigoros aus den Verhandlungen herausgehalten – und gut daran getan. Die geplanten Freihandelsabkommen CETA und TTIP berücksichtigen nicht den speziellen Status des Kulturbereichs, findet Olaf Zimmermann vom Deutschen Kulturrat. Weiter...

Josef Joffe, Journalist, Publizist, Die Zeit

Josef Joffe

Die TTIPhoben

Deutschlands Kulturindustrie schlägt Alarm wegen des geplanten Freihandelsabkommens TTIP. Dabei sei sie davon gar nicht bedroht - und das sei ein Jammer, meint der Publizist Josef Joffe. Weiter...

 

Wohlstand für alle: Was bringen Freihandelsabkommen?

Für seine Dokumentation über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP besucht der SWR-Journalist Tilman Achtnich mexikanische Bauern und amerikanische Arbeiter, befragt deutsche Mittelständler und lässt Expertinnen und Experten zu Wort kommen. Weiter... 

Quiz
Quiz - Freihandel versus Protektionismus

Frage 1 / 21
 
1. Wer hat das erste Investitionsschutzabkommen überhaupt vereinbart?