Europäische Schuldenkrise

Ginge es Europa ohne den Euro besser?

Viele EU-Staaten ohne Euro haben in den Jahren der Krise wirtschaftlich deutlich besser abgeschnitten als weite Teile der Eurozone. Deshalb fragen sich einige Ökonomen, ob sich die Hoffnungen erfüllt haben, die an die Gemeinschaftswährung geknüpft waren. Allerdings: Andere halten auch einen Rückfall in die alten Einzelwährungen für desaströs.

BIP Wachstum von EU-Staaten ohne Euro im Vergleich zur EurozoneBIP Wachstum von EU-Staaten ohne Euro im Vergleich zur Eurozone
PDF-Icon Grafik als PDF-Version (bpb) Lizenz: cc by-nc-sa/4.0/deed.de

Debatte

Dirk Müller

Es ist nicht der Euro, es ist der Binnenmarkt

Hui ohne Euro, pfui mit Gemeinschaftswährung: Die EU-Staaten ohne Euro haben sich deutlich besser entwickelt als viele Euro-Länder. Deshalb schlägt der Börsenexperte Dirk Müller vor, das einstmals erfolgreiche Ecu-System wiederzubeleben. Weiter...

Andrew Watt

Eine Währungsunion ist einem System flexibler Wechselkurse überlegen

Die Krise der Euro-Staaten zeigt nicht, dass wir uns der Zwangsjacke der Gemeinschaftswährung entledigen, sondern dass wir das System weiterentwickeln müssen, so Andrew Watt vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung. Weiter...

 
Quiz
Testen Sie Ihr Wissen zum Euro und zur Schuldenkrise

Frage 1 / 20
 
Wer gilt als der "Vater des Euro"?







Mediathek

Staatsgeheimnis Bankenrettung

Wirtschaftsjournalist Harald Schumann reist quer durch Europa und geht der Frage nach, wohin die Milliardenbeträge, die im Verlauf der Europäischen Schuldenkrise für Rettungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt wurden, geflossen sind. Weiter...