bpb-Publikationen

bpb-Bestseller

Bestseller der Bundeszentrale für politische Bildung im Juni 2016 – die zehn gefragtesten Bücher aus der "Schriftenreihe".

SR 1665: Angekommen

Schriftenreihe (Bd. 1665)

Ankommen

Ankommen in Deutschland – das ist oft nicht leicht für Besucher, Geflüchtete und zukünftige Bürger Deutschlands aus vielen Regionen der Welt. Sie wollen und müssen sich in einer Gesellschaft zurechtfinden, in der manches ungewohnt erscheint. Diese Orientierungshilfe möchte Fragen beantworten und nützliche Informationen zum Leben in Deutschland vermitteln. An ihr haben zahlreiche Menschen mitgearbeitet, die sich in die die Bedürfnisse und Empfindungen von Geflüchteten und Neubürgern Deutschlands hineinversetzen können.
Das Buch enthält den Text in folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch, Kurdisch, Türkisch, Pashto, Dari, Tigrinya, Russisch, Serbisch, Mazedonisch und Albanisch. Die Sprachen sind bei der bpb nicht einzeln erhältlich. Weiter...

0,00
Coverbild Handwörterbuch Internationale Politik 1713Neu: Coverbild Handwörterbuch Internationale Politik 1713

Schriftenreihe (Bd. 1713)

Handwörterbuch Internationale Politik

Was ist Regionalismus? Was versteht man unter Interdependenz? Welche Ursachen und Folgen hat der Nahostkonflikt? Wie und wo wirken transnationale Akteure? Diese und viele weitere Themen bietet das Handwörterbuch in der nunmehr 13., vollständig neu bearbeiteten Auflage. Weiter...

4,50
Coverbild Räume der GewaltNeu: Coverbild Räume der Gewalt

Schriftenreihe (1570)

Räume der Gewalt

Was ist Gewalt? Von wem geht sie aus? Welche Gesellschaften, welche Strukturen sind anfällig für sie? Welche Begründungen und Erklärungen gibt es für das Phänomen Gewalt? Jörg Baberowski analysiert, wo, wann und warum sich Gewalt zeigt und welche Gegebenheiten sie fördern oder auch ihr entgegenwirken. Weiter...

4,50
Coverbild VerdunNeu: Coverbild Verdun

Schriftenreihe (Bd. 1692)

Verdun

Die Schlacht bei Verdun 1916 gilt bis heute als Inbegriff von Sinnlosigkeit und Grauen im Krieg. Hunderttausende Soldaten rieben sich in einem mörderischen Ringen auf – keine Seite konnte einen Sieg erringen, keine den Verlauf der Frontlinie. Paul Jankowski befasst sich nicht nur mit der Schlacht, sondern bettet sie in die Erinnerungskultur insbesondere Frankreichs ein. Weiter...

4,50
Coverbild Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennenNeu: Coverbild Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen

Schriftenreihe (Bd. 1702)

Das Ende des Nahen Ostens, wie wir ihn kennen

Volker Perthes beschreibt die Kräfteverschiebungen im Nahen Osten und versucht die Region unter den veränderten Vorzeichen neu zu erfassen. Er skizziert die wesentlichen Triebkräfte der jüngsten Entwicklungen, analysiert das Vorgehen zentraler Akteure und wagt einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Weiter...

4,50
Coverbild EndspielNeu: Coverbild Endspiel

Schriftenreihe (Bd. 1711)

Endspiel

Der Journalist Michail Sygar zeichnet den Werdegang des russischen Präsidenten Wladimir Putin nach und analysiert die personellen Netzwerke und Abhängigkeiten im heutigen Russland. Sein Buch liefert dabei einen tiefen wie vielschichtigen Einblick in die im Kreml vorherrschenden Denk- und Handlungsmuster. Weiter...

4,50
Coverbild Der Dschihad und der Nihilismus des WestensNeu: Coverbild Der Dschihad und der Nihilismus des Westens

Schriftenreihe (Bd. 1681)

Der Dschihad und der Nihilismus des Westens

Unter den dschihadistischen Terroristen finden sich zahlreiche junge Männer und Frauen aus Europa – und die gängigen Klischees von ihrer Marginalisierung oder Perspektivlosigkeit im Herkunftsland passen bei weitem nicht immer. Jürgen Manemann fragt nach ihren Motiven und nach Gegenstrategien westlicher Gesellschaften. Weiter...

4,50
Coverbild Die Lobby-RepublikNeu: Coverbild Die Lobby-Republik

Schriftenreihe (Bd. 1626)

Die Lobby-Republik

Was ist dran am Bild der Lobbyisten als große Strippenzieher hinter den Kulissen? Sind das lediglich Vorteilssucher für Spezialinteressen? Oder haben sie in pluralistischen Gesellschaften vielleicht sogar eine wichtige Funktion? Wie transparent dürfen und können politische Entscheidungen sein? Hans-Martin Tillack geht diesen Fragen kritisch nach. Weiter...

4,50
Coverbild Freiheit und SicherheitNeu: Coverbild Freiheit und Sicherheit

Schriftenreihe (Bd. 1715)

Freiheit und Sicherheit

Freiheit und Sicherheit stehen in einer komplexen Beziehung zu einander – schließen sich aber keineswegs gegenseitig aus. Vielmehr sind beiderlei Werte in einer liberalen rechtsstaatlichen Ordnung nicht wegzudenken. Gert-Joachim Glaeßner lotet aus, wie das Verhältnis von Freiheit und Sicherheit vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen ausbalanciert werden kann. Weiter...

4,50
Coverbild Das Ende des ImperiumsNeu: Coverbild Das Ende des Imperiums

Schriftenreihe (Bd. 1676)

Das Ende des Imperiums

Sie sind zahlreich und überaus verschieden: die Nachfolgestaaten der 1991 zerfallenen Sowjetunion. Die erzwungenen Klammern gemeinsamer Ideologie, Sprache und Wirtschaft sind zerbrochen. Nahezu jeder der Staaten kämpft bei (s)einem Weg in die Zukunft mit alten und neuen Lasten ökonomischer, politischer und nicht zuletzt pseudoreligiös-ideologischer Art. Weiter...

4,50