bpb-Publikationen
Coverbild Nacht über EuropaNeu: Coverbild Nacht über Europa

Schriftenreihe (Bd. 1424)

Nacht über Europa

Der Erste Weltkrieg mit seinen ungezählten Toten brachte furchtbares Leid über die beteiligten Nationen. Ernst Piper zeigt in diesem Buch, wie der Krieg zugleich die europäische Kultur, Wissenschaft, Kunst und Ideengeschichte ins Mark traf und die transnationalen Beziehungen vergiftete. Weiter...

7,00
Coverbild Der taumelnde KontinentNeu: Coverbild Der taumelnde Kontinent

Schriftenreihe (Bd. 1430)

Der taumelnde Kontinent

Mit schwindelerregendem Tempo stürzte sich Europa an der Wende zum 20. Jahrhundert in die Moderne: Gesellschaft und Politik, Wirtschaft und Technik, Medizin, Wissenschaft, Kunst und Kultur – nichts blieb, wie es war. Das Buch und die beiliegende DVD informieren über eine atemberaubende Zeit. Weiter...

7,00
Coverbild Der lange Schatten der großen Depression

Schriftenreihe (Bd.1350)

Der lange Schatten der großen Depression

Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise erinnert in mancher Hinsicht an die Situation zu Beginn der 1930er-Jahre: Florian Pressler erläutert, wie überhitzte Märkte und riskante Finanzmanöver die weltweit als Katastrophe erlebte Große Depression auslösten und fragt nach Parallelen zur Gegenwart. Weiter...

4,50
Gewalt

Schriftenreihe (Bd. 1225)

Gewalt

Die Menschheit lebt gegenwärtig in der friedlichsten Epoche seit ihrer Existenz. Seine These vom Rückgang der Gewalt belegt der Autor mit wissenschaftlichen Daten, den Veränderungen unseres kulturellen und materiellen Umfeldes sowie der Analyse von Trends und historischen Triebkräften. Weiter...

7,00
Coverbild Im Haus der Weisheit

Schriftenreihe (Bd. 1184)

Im Haus der Weisheit

Welche wissenschaftlichen Kenntnisse besaßen die Araber, welche kulturhistorische Bedeutung hatten ihre Beiträge? Der Autor untersucht, was das kulturelle und wissenschaftliche Denken des Abendlandes den Arbeiten zu verdanken hat, die arabische, persische, muslimische, christliche und jüdische Gelehrte vor 1000 Jahren leisteten. Weiter...

4,50
Wer regiert die Welt?

Schriftenreihe (Bd. 1172)

Wer regiert die Welt?

Morris begründet, warum der Westen derzeit die führende Macht auf der Welt ist – und deutet an, dass das nicht so bleiben muss. In der Vermittlung der Gesetzmäßigkeiten der Geschichte sieht der Autor die Antwort auf viele Fragen. Weiter...

7,00
SR 1095

Schriftenreihe (Bd. 1095)

Ökonomie im Kalten Krieg

Die mit dem Kalten Krieg verbundenen Krisen führten zu einem Rüstungswettlauf, der Ressourcen verschlang und Kapazitäten in Produktion und Wissenschaft beanspruchte. Die Darstellung der Wirtschaftsgeschichte beleuchtet die Auswirkungen des Kalten Kriegs auf die Ökonomie. Weiter...

1,00
Wohlstand und Armut der Nationen.

Schriftenreihe (Bd. 1077)

Wohlstand und Armut der Nationen

Die Kluft, die arme und reiche Nationen trennt, ist eine große Herausforderung und Bedrohung zugleich. In der Absicht, den Hauptstrom ökonomischen Fortschritts zu verstehen, versucht der Autor, sich einer Lösung des Problems der ungleichen Wohlstandsverteilung anzunähern. Weiter...

7,00
Wettlauf um die Moderne

Schriftenreihe (Bd. 715)

Wettlauf um die Moderne

Sind die USA uns heute gesellschaftlich näher oder ferner als früher? Sind die Menschen in Amerika religiöser, Deutsche umweltbewusster? Die Autoren dieses Bandes nehmen die gängigen Klischees kritisch unter die Lupe. Weiter...

1,00
Geschichte des Rassismus

Schriftenreihe (Bd.677)

Geschichte des Rassismus

Rassismus – ein Phänomen der Moderne? Im Gegenteil: Christian Geulen geht den Ursprüngen rassistischer Denkweisen und Praktiken nach. Weiter...

1,00
Moderne Zeiten?

Schriftenreihe (Bd. 585)

Moderne Zeiten?

Die Exzesse des 20. Jahrhunderts wurzeln in der Vormoderne. Ausgehend von dieser Überzeugung versuchen die Autoren, die totalitären Regime in Deutschland, der Sowjetunion und China aus ihrem historischen Kontext heraus zu interpretieren. Weiter...

1,00
Eine kleine Geschichte Indiens

Schriftenreihe (Bd. 510)

Eine kleine Geschichte Indiens

Informativ und leidenschaftlich stellt Shashi Tharoor in seinem Buch Indien als Subkontinent der Gegensätze dar. Er analysiert und argumentiert, statt zu deuten und zu schwärmen. Weiter...