bpb-Publikationen
Coverbild Was hat der Holocaust mit mir zu tun?Neu: Coverbild Was hat der Holocaust mit mir zu tun?

Schriftenreihe (Bd. 1659)

Was hat der Holocaust mit mir zu tun?

Die Frage, was der Holocaust mit jedem einzelnen zu tun hat, bleibt aktuell. In diesem Buch beantworten sie Frauen und Männer des öffentlichen Lebens, darunter Zeitzeugen wie Inge Deutschkron, Publizisten wie Alfred Grosser, Historiker, Soziologen und Theologen. Weiter...

4,50
Coverbild Den Mördern ins Auge gesehenNeu: Coverbild Den Mördern ins Auge gesehen

Schriftenreihe (Bd. 1530)

Den Mördern ins Auge gesehen

Der Frankfurter Auschwitzprozess in den 60er-Jahren gilt heute als Meilenstein bei dem Versuch, die nationalsozialistische Vergangenheit Deutschlands aufzuarbeiten. Das Buch enthält die Berichte und Kommentare des damals jungen Prozessbeobachters Peter Jochen Winters. Weiter...

1,50
Coverbild Der HolocaustNeu: Coverbild Der Holocaust

Schriftenreihe (Bd. 1656)

Der Holocaust

Die Holocaustforschung ist nicht abgeschlossen. Sie ist differenzierter und spezialisierter als früher, auch international. Dieser Sammelband nähert sich multiperspektivisch dem Stand und den Aufgaben der Holocaust-Forschung. Er stellt die neuen Forschungsansätze vor und ordnet sie zugleich in größere historische Zusammenhänge ein. Weiter...

4,50
Coverbild Eine geteilte GeschichteNeu: Coverbild Eine geteilte Geschichte

Schriftenreihe (Bd. 1647)

Eine geteilte Geschichte

Die Spuren der deutschen Teilung sind verblasst – junge Leute können sich Minenfelder und Stacheldraht quer durch Deutschland kaum mehr vorstellen. Das Buch stellt in Text und Bild 25 deutsch-deutsche Erinnerungsorte der Teilung vor – nicht nur räumliche, sondern auch Ereignisse wie das Konzert des Liedermachers Wolfgang Biermann. Weiter...

4,50
Coverbild Geteilte AnsichtenNeu: Coverbild Geteilte Ansichten

Schriftenreihe (Bd. 1653)

Geteilte Ansichten

Jungen Menschen ist oft nicht (mehr) bewusst, dass Deutschland von 1961 bis 1989 geteilt war. Zugleich sind die Spuren dieser Teilung zumal in Berlin unübersehbar. Warum wurde 1961 eine Mauer durch Berlin gebaut? Was bedeutet das Wort Stasi? Berliner Jugendliche befragen in diesem Buch bekannte Zeitzeugen nach ihren Erfahrungen mit der Teilung. Weiter...

4,50
Coverbild Wege ohne HeimkehrNeu: Coverbild Wege ohne Heimkehr

Schriftenreihe (Bd. 1497)

Wege ohne Heimkehr

Im Ersten Weltkrieg wurden mehr als die Hälfte der im Osmanischen Reich lebenden Armenier Opfer von Massakern bzw. starben bei Deportationen und in Lagern. Diese Anthologie wendet sich in zeitgenössischen und modernen literarischen Zeugnissen ihrem Schicksal zu und ordnet diese in den historischen Zusammenhang ein. Weiter...

4,50
Coverbild Auschwitz heuteNeu: Coverbild Auschwitz heute

Schriftenreihe (Bd. 1537)

Auschwitz heute

Auschwitz – Ort und Symbol der Vernichtungsmaschinerie des nationalsozialistischen Deutschland. Wenn wir den Begriff hören, löst dies zwangsläufig Bilder in unseren Köpfen aus, die uns auf schreckliche Weise vertraut sind. Dieser Bildband möchte dazu anregen, genauer hinzusehen, sich einen eigenen Zugang zum Thema zu verschaffen. Weiter...

7,00
Coverbild Unsere Wunden kann die Zeit nicht heilen

Schriftenreihe (Bd. 1515)

Unsere Wunden kann die Zeit nicht heilen

Die Mordserie des NSU offenbarte eine neue Dimension des Rechtsterrorismus in Deutschland. Bis zum Auffliegen der Terrorzelle 2011 mussten die Familien der Mordopfer mit anhaltenden Verdächtigungen leben. In diesem Buch kommen die Hinterbliebenen selbst zu Wort. Weiter...

4,50
Coverbild Zelle Nr. 18

Schriftenreihe (Bd. 1428)

Zelle Nr. 18

Gefängnis Berlin-Moabit, Zelle Nr. 18: Hier saßen 1943/44 drei junge Polinnen unter dem Vorwurf des Hochverrats gegen das NS-Regime ein. Eine ihrer Wärterinnen und deren Tochter versuchten, den jungen Frauen zur Seite zu stehen. Das Buch rekonstruiert ein Zeugnis von Menschlichkeit in der Nazi-Diktatur. Weiter...

4,50
Coverbild Kein Platz an der Sonne

Schriftenreihe (Bd. 1405)

Kein Platz an der Sonne

Man muss nicht lange nachdenken, um auf Begriffe, Orte, Institutionen oder Personen zu stoßen, deren Rolle und Bedeutung heute kritisch hinterfragt werden sollte. Wie gehen wir mit dem Erbe, auch dem mentalen,der Kolonialgeschichte Deutschlands um? Das Buch regt zu einer Auseinandersetzung mit dieser Frage an. Weiter...

4,50
Cover SR 1326

Schriftenreihe (Bd. 1326)

Wegweiser zur Erinnerung

Als "Wegweiser zur Erinnerung" richtet sich diese Broschüre an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in Deutschland, Polen und Tschechien, die eine Gedenkstättenfahrt ins Nachbarland planen. Die Broschüre enthält Kontakte und Hinweise zum pädagogischen Angebot. Darüber hinaus bietet sie praktische Tipps zur Planung und Hinweise zu Förderprogrammen und Finanzierungshilfen für Gedenkstättenfahrten und Jugendprojekte. Weiter...

4,50
Die Praxis der Wiedergutmachung

Schriftenreihe (Bd. 1033)

Die Praxis der Wiedergutmachung

Viele Opfer des nationalsozialistischen Terrors erhielten materielle Entschädigung, doch weitaus mehr gingen leer aus. Die Beiträge des Sammelbandes widmen sich dem Thema der Wiedergutmachung und Entschädigung und leisten damit einen Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Weiter...

Orte des Erinnerns

Schriftenreihe (Bd. 620)

Orte des Erinnerns

Gedenkstätten, Museen und andere Orte des Erinnerns an die Diktatur in der Sowjetischen Besatzungszone und in der DDR: Impulse für die Auseinandersetzung mit der Geschichte der SED-Gewaltherrschaft und der deutschen Teilung. Weiter...