bpb-Publikationen
Coverbild Die vergessene Generation

Schriftenreihe (Bd. 1632)

Die vergessene Generation

Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen

In "Die vergessene Generation" lässt Sabine Bode die Generation derjenigen zu Wort kommen, die im Zweiten Weltkrieg Kinder waren. In der Nachkriegszeit war das Interesse gering, die Traumata dieser Kinder aufzuarbeiten. Viele holt diese unterdrückte Vergangenheit nun ein. Auf dieser Hörbuchfassung lesen Hannelore Hoger und Charles Brauer.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

in den Warenkorb

Inhalt

Sie erlebten Bombennächte und Hunger, viele sahen Tote und Verwundete, andere wurden zu Waisen, und die meisten mussten nehmen, was sie kriegen konnten, um zu überleben: die Generation derjenigen, die im Zweiten Weltkrieg Kinder waren. Bei ihren Eltern konnten sie häufig weder Halt noch Geborgenheit oder Trost finden, waren doch spätestens seit 1942 viele Familien getrennt, auf der Flucht oder ausgebombt, die Väter als Soldaten an der Front. Nach Kriegsende galt es in den turbulenten Zeiten des Wiederaufbaus, traumatische Erinnerungen totzuschweigen und zu verdrängen – eine Gesellschaft im Aufbruch hatte kein Interesse, vielleicht auch keine Kraft, sich der verletzten Kinderseelen anzunehmen. Heute jedoch holt viele dieser Kriegskinder die unterdrückte Vergangenheit ein. Psychosomatische Leiden, Albträume, unerklärliche Beschwerden: vieles wurzelt in den Erfahrungen der Kriegskindheit. Sabine Bode lässt Menschen, deren Kindheit im Krieg unterging, zu Wort kommen. Ihr Buch leuchtet in mentale Sperrgebiete unserer Gesellschaft.

Ausstattung: 4 Audio-CDs
Anzahl der Tracks: 58
Laufzeit: 4 Stunden 46 Minuten (gekürzte Lesung)
Ton: Stereo
Sprache: deutsch
Rechte: Der Programminhalt dieser CD ist urheberrechtlich geschützt und ausschließlich zur privaten Nutzung bestimmt. Überspielung, Tausch oder Vervielfältigung, öffentliche Vorführung oder Sendung sind nicht gestattet.



Autorin: Sabine Bode, Seiten: 1, Erscheinungsdatum: 18.12.2015, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1632