bpb-Publikationen
Coverbild Neu in Deutschland

Schriftenreihe (Bd. 1795)

Neu in Deutschland

Mit Fotos von Johannes Arlt, Erol Gurian und Gordon Welters

Mit welchen Wünschen und Zielen kommen geflüchtete Menschen nach Deutschland? Wie fühlt es sich für sie an, ein neues Leben beginnen zu müssen? Dieses Buch enthält Texte zu unterschiedlichen Aspekten des Ankommens sowie Porträts Geflüchteter, die Gelegenheit hatten, ihre Hoffnungen zu artikulieren.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Wie fühlt es sich an, sein bisheriges Leben hinter sich zu lassen? Mit welchen Erfahrungen, mit welchen Hoffnungen, Zielen und Wünschen kommen Menschen nach Deutschland, die ihre Heimat aus einer Notlage heraus verlassen mussten? Über 800.000 Asylanträge sind im Jahr 2015 und im ersten Halbjahr 2016 in Deutschland gestellt worden. So wichtig die Zahlen in der Debatte um Flucht und Asyl sind, so wenig verraten sie über die menschliche Dimension und die Schicksale hinter jedem einzelnen Antrag. Die Texte und Fotografien dieses Buches versuchen sich der Perspektive der Geflüchteten anzunähern. Addis Mulugeta beschreibt aus eigener Erfahrung, wie es ist, sein Heimatland verlassen zu müssen und plötzlich "Flüchtling" zu sein. Caroline von Eichhorn hat Geflüchtete begleitet und beschreibt in sieben Szenen das neue Leben, aber auch die Probleme und Ängste der Ankommenden. Daneben enthält dieses Buch insgesamt 67 Bilder der Fotografen Johannes Arlt, Gordon Welters und Erol Gurian, die im Winter 2015/2016 in vier deutschen Städten Geflüchtete porträtiert haben. Diese hatten dabei Gelegenheit, ihre Wünsche und Hoffnungen in Briefen festzuhalten, die ebenfalls in diesem Buch abgedruckt sind.



Autor: Addis Mulugeta / Caroline von Eichhorn, Seiten: 208, Erscheinungsdatum: 30.11.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1795