bpb-Publikationen
Pakistan und Afghanistan

Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 21-22/2010)

Pakistan und Afghanistan

Die internationale Staatengemeinschaft steht in Afghanistan vor der Herausforderung, unter den Bedingungen des War on Terror einen Staat aufzubauen. Während der Krieg mit primär militärischen Maßnahmen geführt wird, setzt letzteres den Aufbau von (rechts-)staatlichen Strukturen und eine Stärkung der ökonomischen Grundlagen voraus.

   vergriffen

Inhalt

  • PDF-Icon PDF-Version (4.455 KB)

    Seit acht Jahren wird die Sicherheit Deutschlands "auch am Hindukusch" verteidigt. Der Krieg in Afghanistan bedroht in erster Linie die Sicherheit und Lebensperspektiven der afghanischen Bevölkerung – und die Stabilität Pakistans. Das Land mit rund 190 Millionen Einwohnern besitzt aufgrund einer ethnisch und sozial höchst fragmentierten Gesellschaft, des Besitzes von Atomwaffen und Territorialstreitigkeiten mit seinen Nachbarländern beträchtliches internes und regionales Konfliktpotenzial.

    Die internationale Staatengemeinschaft steht in Afghanistan vor der Herausforderung, unter den Bedingungen des War on Terror einen Staat aufzubauen. Während der Krieg mit primär militärischen Maßnahmen geführt wird, setzt letzteres den Aufbau von (rechts-)staatlichen Strukturen und eine Stärkung der ökonomischen Grundlagen voraus.



    Seiten: 48, Erscheinungsdatum: 25.05.2010, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 7021

  •  

    Shop durchsuchen