Lauter Kölner Wünsche

13.10.2008

Workshops and more

Workshops – Festivalzeitung – Moderation – Fortbildung für Lehrende

Wie entsteht eine Theaterinszenierung? In den Theaterworkshops werden verschiedene Fragen rund um das Theater aufgegriffen und verarbeitet. Außerdem erstellen die Schüler die Festivalzeitung! Für Lehrende gibt es eine Fortbildung über die Vermittlung von Theater im Unterricht.

FarADay Cage: "Nothing Company" – Die Inszenierung einer Idee 1

Die Gruppe FarADay Cage zeichnet in ihrem Theaterstück den erfolgreichen Aufstieg einer Firma nach, die sich - ohne Produkt - am Markt behauptet: die "Nothing Company". In diesem Workshop gibt Susanne Lüchtrath von FEEDMEE Design Einblicke in ihre eigene Arbeit: Was ist eine Marke, wie verkauft man eine Idee, wie entwickelt man ein Image für ein Produkt, wie kommuniziert man seinen Kern, seine Idee? Abschließend wird den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit gegeben, die Themenfelder Neue Ökonomie, Kapitalismus, Markenkonsum und moderne Identität im Gespräch mit politischen Bildnern kritisch zu reflektieren.

Datum

11./12. oder 13. November 2008

Altersempfehlung

Ab 16 Jahren

Dauer

4 Schulstunden

Leitung

Susanne Lüchtrath, FEEDMEE Design und Catharina Fillers, Regisseurin

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


FarADay Cage: "Nothing Company" – Die Inszenierung einer Idee 2

Für die Inszenierung "Nothing Company" – der Geschichte einer erfolgreichen Firma, die kein Produkt verkauft sondern "nur" eine Idee – musste die Theatergruppe FarADay Cage selber die Inszenierungsmethoden des Marktes ergründen um sie selbst für die Bühne nutzbar zu machen. In diesem Workshop führen sie die Teilnehmer in ihre recherchierende und montierende Arbeitsweise ein und hinterfragen dabei den Begriff Inszenierung ganz praktisch.

Datum

15. oder 17. November 2008

Altersempfehlung

Ab 16 Jahren

Dauer

4 Schulstunden

Leitung

Künstler von FarADay Cage

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Dorky Park: "Hell on Earth" – Jung sein in der Fremde

In der Produktion "Hell on Earth" thematisiert die Choreographin Constanza Macras das Erwachsen- Werden von Migrantenkindern. Diese stehen selber mit auf der Bühne, erzählen ihre Geschichten und kommentieren, was von ihnen erwartet wird. In diesem Workshop soll praktisch und reflektierend den Fragen nachgegangen werden, was das Hineinwachsen von Kindern in die Erwachsenenwelt bedeutet und wie Kinder mit Migrationsgeschichte in diesem Land erwachsen werden.

Datum

10./11./12. oder 13. November 2008

Altersempfehlung

Ab 12 Jahren

Dauer

4 Schulstunden

Leitung

Catharina Fillers, Regisseurin und ein(e) Vertreter(in) der bpb

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Dorky Park: "Hell on Earth" – Die Hölle tanzt (Tanzworkshop)

In der Produktion "Hell on Earth" der Choreographin Constanza Macras stehen die Kinder und Jugendlichen aus dem Berliner "Problembezirk" Neukölln, deren Ansichten und Geschichten tänzerisch verhandelt werden, als Laien mit auf der Bühne. Diese Chance wird im Rahmen des Workshops nun einer Gruppe von Schülerinnen und Schülern geboten: Zwei Tänzerinnen von Dorky Park geben praktische Einblicke in die Technik des Tanzens, in die Arbeitsweise der Truppe und fordern die Teilnehmer/innen heraus sich auszuprobieren in einer fremden Sprache: der Bewegung.

Datum

13. November 2008 (11:00 bis 14:00 Uhr)

Altersempfehlung

Ab 12 Jahren

Dauer

4 Schulstunden

Leitung

Zwei Tänzerinnen von Dorky Park

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Drama Köln + Bernhard Studlar: "LauteR Kölner Wünsche" – LauteR Kölner Schüler

Zwei Monate lang sammelt das wundersame Wunschmobil - eine Art beweglicher Briefkasten – Kölner Wünsche ein. Der Autor B. Studlar und die Theatermacher von Drama Köln setzen diese Wünsche und Utopien theatral um. Eine Kölner Schule wird die Möglichkeit haben, diesen Prozess aktiv nachzuvollziehen: zunächst hält auch dort für einen Tag das Wunschmobil und darauf folgend wird eine Schulklasse unter Anleitung der Künstler von Drama Köln in einer Blitzperformance die Wünsche ihrer Schule laut werden lassen: LauteR Kölner Schüler.

Datum

Aufstellung des Wunschmobils an drei Tagen im Oktober

Workshop

10./11./12. oder 13. November

Altersempfehlung

Ab 12 Jahren

Dauer

3 Schulstunden + Eine Performance

Leitung

Künstlerinnen und Künstler von Drama Köln und Catharina Fillers, Regisseurin

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Boris Sieverts: "Stadtspaziergang" – Entdecke deine Stadtspaziergang

Boris Sieverts betreibt Stadtforschung nach der Methode des "Herumstreunens". Nicht Themen wie z.B. Freizeit, Arbeit, Wohnen, Historie sind seine Leitmotive, sondern das unmittelbare räumliche Erleben von Umgebungen. Im Rahmen des Workshops wird Boris Sieverts die bisherigen Stadtraumerfahrungen der Jugendlichen abfragen und dann mit Ihnen durch die Begehung eine neue Perspektive erschließen. Mit Hilfe von Karten, Stadtplänen und in Google Earth wird die Gruppe ihre Route nachzeichnen und anschließend erörtern, ob und wie sich die neu entwickelte Sichtweise dort nachvollziehen lässt.

Datum

Nach Absprache

Altersempfehlung

Ab 12 Jahren

Dauer

1 ½ Tage (nach Absprache)

Leitung

Boris Sieverts

Anmeldung

Tel +489 (0)228 99515-1919


Mass & Fieber: "Die schwarze Kammer" – Mein von Kriegen umzingelter Frieden

In ihrem Theaterstück "Die schwarze Kammer" lässt die Gruppe Mass & Fieber einen jungen Mann mitten in der friedlichen Schweiz auf die Geister vergangener Bürgerkriege treffen. Der Workshop lädt die Schülerinnen und Schülern zu einer gemeinsamen Untersuchung der vielfältigen theatralen Mittel ein, mit denen Mass & Fieber ihre gedankliche Auseinandersetzung auf die Bühne bringen: der Einsatz von Musik, von Medien, die Art der Darstellung, die Dramaturgie, die Ausstattung etc...

Datum

Nachbereitender Workshop am 20.November
(bei Vorstellungsbesuch am 19.November)

Altersempfehlung

Ab 16 Jahren

Dauer

4 Schulstunden

Leitung

one hit wonder

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


one hit wonder: "ROCKPLASTIK XXL" – Be your own star!

ROCKPLASTIK XXL erzählt die Geschichte einer Frauen Rockband auf dem Weg in den Olymp des Rock-Universums. In diesem Workshop plaudern die Bandmitglieder aus dem Nähkästchen und lassen eine Schulklasse teilhaben an ihren Banderfahrungen. Gemeinsam mit den Jugendlichen erkunden sie Fragen der Selbstinszenierung und der Image-Vermarktung, gehen Fragen nach Individualität und Starkult nach und erproben ganz persönliche Auftrittstaktiken in der Öffentlichkeit.

Datum

Nach Absprache

Altersempfehlung

Ab 14 Jahren

Dauer

Ein Schultag

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Theaterscouts und Theatermoderatoren gesucht!

Wir suchen junge, theaterbegeisterte Leute, die Interesse und Freude daran haben mit zu entscheiden, welche Produktionen die Schüler ihrer Schule zu sehen bekommen! Unter der Leitung der Regisseurin Catharina Fillers bekommen die angehenden Theaterscouts an einem Crash-Wochenende intensiven Einblick in 5 Produktionen des Festivalprogramms. Durch Analyse und Austausch über das Gesehene werden sie so in die Lage versetzt, an ihren Schulen diese Produktionen vorzustellen und zu bewerben. Zusätzlich wird in einem Abendworkshop dann ein auf die jeweilige Inszenierung abgestimmtes Moderationskonzept entwickelt, um im Anschluss an die Vorstellungen ein öffentliches Gespräch mit den Künstlern zu führen und zu moderieren.

Theaterscouts Crash-Wochenende

11. Und 12. Oktober 2008, 10:00-17:00

Moderatorenworkshops

(nur in Kombination mit dem Crash-Wochenende)
02./03./04./05. oder 06.11.2008, 18:00-21:00

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Festivalzeitung: Jugendliche schreiben die Festivalzeitung von "Politik im Freien Theater"

Wettbewerb

Begleitend zum Festival "Politik im Freien Theater" erscheinen in der Zeit vom 13. bis 23. November 2008 fünf Ausgaben einer Festivalzeitung, die ausschließlich von Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren gestaltet werden soll. Sie halten Redaktionssitzungen und entscheiden über die Themen der nächsten Ausgabe. Sie berichten von der Probenarbeit, führen Interviews mit Theatermachern, verfassen Kritiken und gestalten das Layout. Unter professioneller Anleitung zweier Redakteure der Zeitschrift Theater der Zeit schaffen sie eine der jüngsten Festivalzeitungen Europas! Eine Zusammenarbeit der Bundeszentrale für politische Bildung mit MeinBlock, dem literarisch-journalistischen Projekt des Jungen Literaturhauses Köln, und Theater der Zeit. Für interessierte Schülerinnen und Schüler finden sie auf der letzten Seite nähere Informationen zum Projekt und zur Bewerbung.

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Theater im Unterricht

Fortbildungsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer

Ohne Zweifel: Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche braucht die Schulen. Die im Rahmen des Festivals "Politik im Freien Theater" veranstaltete Fortbildung bietet Lehrerinnen und Lehrern eine praktische Einführung in die Möglichkeiten der Vermittlung des Themas "Freies Theater" im Unterricht. Neben den Ausgangsfragen – "Was ist Freies Theater? Was bedeutet Politik im Freien Theater?" - werden sowohl gesellschaftspolitische als auch formal-ästhetische und theaterpraktische Aspekte thematisiert. Es geht also zum einen um die Themen, die Theatermacherinnen und Theatermacher in den Festivalinszenierungen behandeln und um die Frage, ob das Theater etwas zum Verstehen der Gegenwart beiträgt, zum anderen um die Formen der theatralen Umsetzung, die Theatermacherinnen und Theatermacher heute finden. Schließlich wird auch die Frage "Muss man Aufführungen verstehen?" diskutiert. Die Fortbildungsveranstaltung bietet theaterhistorische Begriffsbestimmungen, eine Einführung in die ausgewählten Inszenierungen und deren ästhetische und inhaltliche Ansätze. Darüber hinaus vermittelt sie am Beispiel der zu den Produktionen des Festivals erstellten Materialien für den Unterricht Anregungen zur kreativen pädagogischen Vor – und Nachbereitung der Aufführungen.

Ort

Seminarraum im ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln
An der Schanz 6
50735 Köln

Datum

22. Oktober 2008, 08:00-16:00

Anmeldung

Tel +49 (0)228 99515-1919


Weitere Informationen

PDF-Icon Programmheft
PDF-Icon Programmbuch

Festival

Politik im Freien Theater

Seit 1988 veranstaltet die Bundeszentrale für politische Bildung das Festival "Politik im Freien Theater". Das Theaterfestival gastiert jeweils in einer anderen deutschen Stadt. In einem mehrtägigen Zeitraum werden Theatergastspiele aus der nationalen und internationalen Freien Szene gezeigt, die von einem umfangreichen und vielfältigen Begleitprogramm flankiert werden.

Mehr lesen