bpb-Publikationen
Coverbild Die Bleibenden

Schriftenreihe (Bd. 1766)

Die Bleibenden

Wie Flüchtlinge Deutschland seit 20 Jahren verändern

Seit Jahrzehnten gehören Menschen, die nach Deutschland geflohen sind, zur Zivilgesellschaft und gestalten diese mit. Für viele war es ein schwieriger, von Zumutungen und Zurückweisungen geprägter Weg. Christian Jakob berichtet über den Einsatz für ihre Rechte und Chancen.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Es hat lange gedauert, bis sich Deutschland den Realitäten stellte. Über Jahrzehnte hinweg beließen es Politik und Gesellschaft dabei, Migration und Asyl zu verwalten oder abzuwehren. Manche derjenigen, die dennoch nach Deutschland fanden, brachten die Kraft auf, gegen Zustände und Zumutungen, etwa in den isolierten Asylbewerberheimen, zu protestieren, andere organisierten sich, um für sich und andere um Rechte und Chancen, um Gehör und Unterstützung zu kämpfen. Nicht zuletzt ihre Initiativen stießen tief greifende Veränderungen an: in der Zivilgesellschaft wie in der Politik und bei Institutionen. Ressentiments, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus hierzulande sind indes längst nicht überwunden.



Autor: Christian Jakob, Seiten: 256, Erscheinungsdatum: 14.10.2016, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1766

 
Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an. Weiter...