bpb-Publikationen
Coverbild Willkommensstadt

Schriftenreihe (Bd. 10036)

Willkommensstadt

Wo Flüchtlinge wohnen und Städte lebendig werden

Wohnen ist mehr als ein Dach über dem Kopf. Städte und Regionen stehen vor großen Herausforderungen, wenn Menschen in großer Zahl ab- oder zuwandern. Das Buch stellt Ansätze für eine gelungene, auf die Integration Geflohener und die Teilhabe aller abzielende Stadtentwicklung in Deutschland vor.

4,50 € zzgl. Versandkosten (ab 1 kg Versandgewicht)
Lieferzeit in Deutschland: ca. 1 bis 7 Werktage (Details)
Lieferzeit ins Ausland: ca. 5 bis 63 Werktage (Details)

   in den Warenkorb

Inhalt

Es geht unübersichtlich zu in Deutschland: Mancherorts schrumpft die Bevölkerungszahl, veröden Städte und Dörfer. Anderswo herrscht Wohnungsmangel, und in manchen Stadtregionen sind Mieten oder gar Wohneigentum für allzu viele unerschwinglich. Seit Kurzem leben rund eine Million Geflohene zusätzlich in Deutschland. Was heißt das für Kommunen und Landkreise, Planende und Steuernde, zumal angesichts des demografischen Wandels? Brauchen wir immer mehr Wohnraum, neue Siedlungen? Dient es der Integration, neu Zugezogene mehr oder weniger anhaltend von Alteingesessenen zu trennen? Oder sind intelligente Konzepte denkbar, die vorhandene Gebäude (um)nutzen, Bausubstanz bewahren, Ressourcen schonen und zugleich Menschen in lebenswerten Kommunen zusammenführen? Daniel Fuhrhop plädiert, durchaus streitbar, für Wohn-Orte für alle: Alte und Junge, Geflohene und Angestammte – und für einen originelleren Umgang mit Immobilien.



Autor: Daniel Fuhrhop, Seiten: 216, Erscheinungsdatum: 04.01.2017, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 10036

 
Coverbild bpb: magazin HQ

bpb:magazin 1/2012

Den thematischen Rahmen der ersten Ausgabe des bpb:magazins bildet eine der wichtigsten Fragen der politischen Bildung überhaupt: Wie kann Europa weiter gelingen? Außerdem: Reportagen, Interviews und Hintergrundinformationen zu den aktuellen Schwerpunktthemen der bpb: der arabischen Zeitenwende, dem Engagement gegen Rechtsextremismus und den Fragen nach Demokratie und Beteiligung. Zu diesen bietet die bpb Veranstaltungen, Publikationen und Multimedia-Angebote an. Weiter...