bpb-Publikationen
Das Ende der Armut

Schriftenreihe (Bd. 511)

Das Ende der Armut

Jeffrey D. Sachs ist einer der weltweit einflussreichsten Ökonomen: Fesselnd und zugleich informativ entwirft er in diesem Buch eine Strategie gegen Armut, Hunger und Fehlentwicklung auf unserem Planeten.

vergriffen

Inhalt

Wir können die extreme Armut in der Welt abschaffen: nicht erst in ferner Zukunft, sondern bereits in unserer Gegenwart. So lautet die Überzeugung von Jeffrey Sachs, eines der bedeutendsten Ökonomen der Welt. Er beschreibt in 18 Kapiteln anhand konkreter Beispiele, wie auch die Menschen der ärmsten Länder am wirtschaftlichen Wohlstand beteiligt werden können.

Ausgehend von der ökonomischen und sozialen Lage in den verschiedensten Regionen zeigt Sachs den aktuellen Entwicklungsstand und zugleich Lösungsansätze für die verschiedenen Krisen auf. Sachs versteht es, lebendige Schilderungen seiner persönlichen Erfahrungen mit einer scharfen ökonomischen Analyse zu verbinden. Er zeigt, dass der Kampf gegen die Armut nicht nur eine moralische Verpflichtung ist, sondern auch existenzielle Bedeutung für die reichen Volkswirtschaften hat.



Autor: Jeffrey D. Sachs, Übersetzung: Udo Rennert und Thorsten Schmidt, Seiten: 477, Erscheinungsdatum: 18.01.2006, Erscheinungsort: Bonn, Bestellnummer: 1511