Zukunft Bildung

Geschichte des Bildungssystems

Im 19. Jahrhundert erlebt Deutschland einen bildungspolitischen Boom. War Bildung bisher vor allem Sache der Kirchen gewesen, tritt jetzt der Staat auf den Plan und macht sich die Entwicklung des Bildungswesens zur Aufgabe. Eine handlungsfähige Bildungsverwaltung entsteht. Lehrkräfte werden professionell ausgebildet. An die Stelle variabler Lerninhalte treten verbindliche Lehrpläne. Studieren darf nur noch, wer das Abitur vorweisen kann. Bildungsabschlüsse – anfangs nur Voraussetzung für den Zugang zum Staatsdienst – entscheiden zunehmend über den Platz des Einzelnen in der beruflichen und gesellschaftlichen Hierarchie. Aus einem Wirrwarr von unverbundenen höheren und niederen Schulen, Universitäten, Fach- und Gewerbeschulen entsteht bis zum Ende des Jahrhunderts ein zusammenhängendes System, das in seinen Grundzügen bis in die Gegenwart Bestand hat. Doch nicht nur das Bildungssystem, auch die Bildungspolitik erhält im Kaiserreich ihre entscheidende Prägung. Es beginnt das Zeitalter der Massenpolitik. Parteien, Verbände und Interessengruppen melden sich lautstark zu Wort. Das Bildungswesen gerät ins Spannungsfeld gegensätzlicher gesellschaftlicher Interessen. Durchlässigkeit, Einheitsschule, Akademisierungswahn – viele der heutigen Konfliktlinien und Streitthemen haben eine lange Geschichte. Der Blick in die Vergangenheit hilft die Gegenwart besser zu verstehen.

Zeitleiste

Zeitleiste

Meilensteine des deutschen Bildungssystems

Von der Schulpflicht bis zum PISA-Schock: Welche Einflüsse bestimmten die Entwicklung unserer Bildungslandschaft? Unsere interaktive Zeitleiste führt durch die deutsche Bildungsgeschichte. Weiter...

Dokumentation

Das Jahrhundert der Kinder: Kaiserreich und Weimarer Republik

Das 20. Jahrhundert werde "Das Jahrhundert des Kindes" postulierte die Pädagogin Ellen Key 1902. Innerhalb dieser hundert Jahre verändern sich die Lebenswelten der Kinder in der Tat entscheidend. In diesem Ausschnitt aus dem ersten Teil der Dokumentationsreihe von Spiegel TV geht es um Kindheit und Jugend in Deutschland während des Kaiserreichs und der Weimarer Republik Weiter...

Schulklasse um 1905

Rolf Becker

Entwicklung des deutschen Bildungssystems im Überblick

Zwischen 1870 und dem Ersten Weltkrieg löste der säkularisierte Staat die Kirchen als wichtigsten Träger von Bildungseinrichtungen ab. Seither wurden immer wieder umfassende Reformen im Bildungssystem durchgeführt. Heute gibt es keine länderübergreifenden gesetzlichen Regelungen für das gesamte Bildungssystem. Weiter...

Schulanfängerin im Jahr 1915

Heinz-Elmar Tenorth

Kurze Geschichte der allgemeinen Schulpflicht

Die Einführung der Schulpflicht gehört zu den in der Regel als Fortschritt beurteilten Ereignissen der Bildungsgeschichte der Moderne. Mag sie auch in Deutschland nicht so emphatisch gefeiert worden sein wie in Frankreich, wo sie zusammen mit dem Wahlrecht und der Wehrpflicht als Verkörperung des modernen Gleichheitsversprechens dargestellt wird, so gehört deren Durchsetzung auch hierzulande zu den wesentlichen Bestandteilen einer demokratischen Gesellschafts- und Bildungsverfassung. Weiter...

Ausflug einer Schulklasse der Realschule am Doventor in Bremen im Jahr 1910. Neben dem neuhumanistischen Gymnasium entstanden im Kaiserreich nun "Realgymnasien" und "Oberrealschulen" als neue Einrichtungen für höhere Bildung, die einem modernen Curriculum folgten.

Benjamin Edelstein, Hermann Veith

Schulgeschichte bis 1945

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts rücken gesellschaftliche und politische Umwälzungen die Schule in den Fokus des Staates. Er etabliert zunächst ein zweigeteiltes Schulwesen mit einfachen Volksschulen für die Masse und Gymnasien für eine kleine Elite. Zwischen ihnen entsteht das mittlere Schulwesen, doch erst die gemeinsame Grundschule macht aus dem Nebeneinander ein zusammenhängendes System. Weiter...

Unterricht in einer Volksschule in Duisburg 1965. Bildung sei in Deutschland noch immer nicht als "Bürgerrecht" verwirklicht, mahnte der Soziologe und spätere FDP-Politiker Ralf Dahrendorf in seinem einflussreichen "Plädoyer für eine aktive Bildungspolitik" (1965).

Benjamin Edelstein, Hermann Veith

Schulgeschichte nach 1945

Nach dem Zweiten Weltkrieg wird das dreigliedrige Schulsystem der Weimarer Zeit restauriert. Doch in der bildungspolitischen Aufbruchstimmung der 1960er Jahre kehrt die Strukturfrage auf die politische Agenda zurück. Die integrierte Gesamtschule aber bleibt als Gegenmodell umstritten und ihr gesellschaftlicher Rückhalt begrenzt. So wird sie lediglich eine zusätzliche Schulform neben den anderen. Weiter...

Schülerinnen und Schüler in einer Abitursprüfung

Rainer Bölling

Das Tor zur Universität - Abitur im Wandel

In vielen Ländern der westlichen Welt führt der Weg zum Studium bis heute über eine universitäre Aufnahmeprüfung. Auch in Deutschland war das lange der Fall. Mit dem Abiturreglement von 1834 wurde schließlich bestimmt, dass man sich nur mit dem Reifezeugnis einer höheren Schule an der Universität einschreiben kann. Wie haben sich die Anforderungen des Abiturs seither gewandelt? Weiter...

Schule in der DDR

Eine fünfteilige Miniserie über den Schulalltag in der DDR im Jahr 1989. Eine Klasse aus Niedersachsen erlebt diesen eine Woche lang in einem Schullandheim in der Nähe von Leipzig. Begleitet wird sie dabei von einem Fernsehteam. Im Mittelpunkt des Projektes steht dabei nicht allein, Daten und Fakten zu vermitteln. Historisches knüpft hier an die Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler an.

 Schule in der DDR (1/5)

Schule in der DDR (1/5)

Ankunft im Schullandheim, Vorbereitung der Woche – Smartphones müssen die Mädchen und Jungen abgeben. Auch Lieblingsdeos und Duschbäder werden eingesammelt und auf jedem Bett liegt ein FDJ-Hemd bereit.

Studenten in uniformer Kleidung singen in der Aula der Universität Jena am 23.05.1973.

Barbara Kerbel

Wie der sozialistische Staat die Bildungseinrichtungen prägte

Bildung und Erziehung waren in der DDR untrennbar verbunden. Eines der wichtigsten Ziele aller Bildungseinrichtungen war die Erziehung der jungen Menschen zu "sozialistischen Persönlichkeiten". Weiter...

Kinder auf dem Spielplatz des Kindergartens der Plauer Maschinen AG in Plauen/DDR 1974.

Barbara Kerbel

Von der Krippe bis zur Hochschule – das Bildungssystem der DDR

In der DDR durchliefen Kinder und Jugendliche ein nach sozialistischen Gesichtspunkten konzipiertes Bildungssystem. Die staatliche Erziehung begann in den Kinderkrippen und setzte sich bis über die Oberschule hinaus fort. Weiter...

Die Kinder der 68er wurden Teil der Revolte. Fragen der Erziehung und
Debatten um Autorität wurden besonders in Deutschland geführt.
Bild: Günter Zint

Meike Sophia Baader

Erziehung und 68

Antiautorität war das Schlagwort der 68er Bewegung und damit wurden radikal alle traditionellen Erziehungsmodelle in Frage gestellt. Beginn eines gesellschaftlichen Werteverfalls oder eine notwendige Reform des Bildungssystems? Weiter...

Studierende im Protestzug mit transparent gegen Bildungsnotstand

Wolfgang Sander

Politische Bildung von 1945 bis heute

Politische Bildung kam nach 1945 als Mittel zur Transformation von Staat und Gesellschaft in die Schulen der BRD und der DDR. Welche Streitfragen und Kontroversen haben die Entwicklung des Fachs geprägt? Weiter...

Zahlen und Fakten

Welche Abschlüsse erreichten Schüler früher und heute?

Welche Abschlüsse erreichten Schüler früher und heute?

Bevölkerung in Deutschland nach Geburtsjahren und allgemeinbildenden Schulabschlüssen (2010)

Fassade der Kinderbewahrungsanstalt 1852 in Hamburg

Diana Franke-Meyer

Geschichte der frühkindlichen Bildung

Auch wenn Kindertageseinrichtungen heute ausdrücklich als Bildungseinrichtungen gelten, sind sie organisatorisch nicht Teil des Bildungssystems, sondern nach wie vor dem Kinder- und Jugendhilfesystem zugeordnet. Seit wann gibt es in Deutschland Einrichtungen zur Bildung, Erziehung und Betreuung kleiner Kinder? Warum sind sie entstanden und wie begründet sich ihre Trennung vom Schulbereich? Weiter...

Lehrbrief der Schlosserinnung Nürnberg aus dem Jahr 1915. Im Handwerkerschutzgesetz von 1897 ist festgelegt, daß den Handwerkskammern die Regelung der Ausbildung von Lehrlingen übertragen wurde.

Christian Ebner, Alexandra Uhly

Entstehung und Merkmale des dualen Ausbildungssystems

Die Wurzeln der deutschen Berufsausbildung liegen im vorindustriellen Zeitalter. Wie hat sich das deutsche Ausbildungssystem historisch entwickelt und worin bestehen seine Besonderheiten im internationalen Vergleich? Weiter...

Bibliothek im IG-Hochhaus auf dem Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt

Barbara M. Kehm

Deutsche Hochschulen: Entwicklung, Probleme, Perspektiven

Seit im späten 14. Jahrhundert die ersten deutschen Universitäten entstanden, hat die Hochschullandschaft viele Entwicklungsphasen durchlaufen. Was hat sich in der Zeit zwischen ihrer Entstehung, dem Wirken Humboldts und dem Bologna-Prozess verändert? Weiter...

Älteres Paar am Laptop

Ekkehard Nuissl, Ewa Przybylska

"Lebenslanges Lernen" – Geschichte eines bildungspolitischen Konzepts

Dass Menschen im Laufe des Lebens immer wieder dazu lernen müssen, wusste man schon in der Antike. Dennoch ist Lebenslanges Lernen erst in den 1970ern zum bildungspolitischen Handlungsfeld geworden. Weiter...

 
Das Logo von www.bildungsserver.de.

Bildungsserver

Als zentraler Wegweiser zum Bildungssystem in Deutschland bietet der Deutsche Bildungsserver allen Interessierten Zugang zu hochwertigen Informationen und Internetquellen – schnell, aktuell, umfassend und kostenfrei. Als Meta-Server verweist er primär auf Internet-Ressourcen, die u.a. von Bund und Ländern, der Europäischen Union, von Hochschulen, Schulen, Landesinstituten, Forschungs- und Serviceeinrichtungen und Einrichtungen der Fachinformation bereitgestellt werden. Weiter... 

Ihr Feedback

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Kommentare und Themenvorschläge. Schreiben Sie uns: idee@dossierbildung.bpb.de 

Kulturelle Bildung

Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung

Wie können kulturelle und politische Bildung dazu beitragen, Menschen zu nachhaltigem Denken und Handeln anzuregen? Viele Akteurinnen und Akteure arbeiten bereits sehr engagiert daran, wie der Themenschwerpunkt zeigt. Weiter... 

In eigener Sache

Das Dossier "Zukunft Bildung" soll wachsen. Im Laufe der nächsten Wochen und Monate finden Sie hier weitere Texte, Videos und Grafiken rund um das Thema Bildung.