Zukunft Bildung

Lernen und Lehren

Grundschule in Berlin-Neukölln

Anne Piezunka

Das bunte Klassenzimmer – welches Handwerkszeug brauchen Lehrkräfte im Umgang mit Heterogenität?

Die Schüler einer Klasse unterscheiden sich in vielen Merkmalen: Geschlecht, ethnische oder soziale Herkunft, Alter, Körpergewicht und anderes mehr. Sie alle beeinflussen aus verschiedenen Gründen den Schulerfolg. Welche Fähigkeiten benötigen Lehrkräfte, um der Vielfalt einer Lerngruppe gerecht zu werden? Weiter...

Heterogenität

Paul Schwarz

Heterogenität

"Alle Gruppen sind heterogen, es gibt keine homogenen Gruppen", meint der Bildungsforscher Jürgen Baumert. Der Umgang mit Heterogenität sei daher zentral für jede Art von Schule. Wie wird Heterogenität definiert? Wie geht man mit dieser Unterschiedlichkeit um, ohne auszusondern? Weiter...

Prof. Dr. Frank Lipowsky

Interview mit Frank Lipowsky

"Sich selbst als wirksam erfahren – ein Schlüssel für erfolgreiches Lernen von Lehrerinnen und Lehrern"

Lehrkräfte sollten erkennen, wie sehr sie auch mit kleinen Dingen für Veränderung bei ihren Schüler sorgen können, sagt der Erziehungswissenschaftler Frank Lipowsky. Es bleibe ihnen heute gar nichts anderes übrig, als sich stes in neue bildungsrelevante Themen einzuarbeiten. Weiter...

Kinder in einer Willkommensklasse in Berlin

Miriam Gerull, Anne Krull, Katharina Waldmann

Schulalltag in Babel

Für die schulische Integration von Flüchtlingen gibt es bisher noch kein bundesweit konsentiertes Konzept. Ob Sprachlernklassen, Übergangsklassen oder Willkommensklassen – gemeinsam ist allen Integrationsversuchen, dass für die Mehrzahl der Pädagoginnen und Pädagogen die Arbeit in diesem Bereich eine neue, oder von Neuem zu erschließende, Aufgabe ist. Weiter...

Titel: Rechenunterricht bei den Zweitklässlern
 Bildrechte Verwendung weltweit 
 Rechtevermerk
picture-alliance / dpa
Notiz zur Verwendung
(c) dpa - Bildarchiv
pixel
Fotograf Bernd Weissbrod

Beate Wischer, Matthias Trautmann

Individuelle Förderung: Ideen, Hintergründe und Fallstricke

Lernende unterscheiden sich in ihren Voraussetzungen und Bedürfnissen. Daher scheint es folgerichtig, Lernprozesse individuell zu gestalten. Pädagogen und Bildungspolitiker fordern schon länger eine "individuelle Förderung", und Schulen werben vermehrt mit diesem Konzept. Aber was bedeutet es genau und warum lässt es sich so schwer umsetzen? Weiter...

Titel: 700 Wörter für Viertklässler werden zur Pflicht
Bildrechte: Verwendung weltweit
Rechtevermerk: picture alliance / ZB
Fotograf: Patrick Pleul
Notiz zur Verwendung: (c) dpa
Caption: ARCHIV - Ein Schüler in Frankfurt (Oder) meldet sich im Unterricht,
aufgenommen am 14.01.2009. Die Lese- und Schreibkenntnisse vieler
Schüler in Brandenburg lassen zu wünschen übrig. Bildungsministerin Münch
(SPD) zieht die Zügel an

Beate Wischer, Matthias Trautmann

Individuelle Förderung: Gestaltungsmöglichkeiten

Wie lässt sich der Anspruch auf Individuelle Förderung einlösen? Welche Ziele, Strategien und Maßnahmen gibt es? Welche Schwierigkeiten treten bei der Umsetzung auf und was kann man daraus für die Gestaltung der Individuellen Förderung an Schulen lernen? Weiter...