Zukunft Bildung

Was ist Bildung?

"Bildung! Bildung! Bildung!" - Über kaum ein Thema wird häufiger und härter gestritten.
Bildung soll die Persönlichkeit entwickeln und ein erfülltes Leben ermöglichen. Bildung soll gut ausgebildete Fachkräfte für den Arbeitsmarkt bereitstellen und unsere Wirtschaft wettbewerbsfähig halten. Bildung soll Frieden und Demokratie sichern und unser kulturelles Wissen über die Generationen weitergeben. Eines ist klar: Bildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und findet daher überwiegend in öffentlichen Einrichtungen statt. Nur: Was Bildung eigentlich sein soll, wie viel wir davon brauchen, wie Bildungseinrichtungen und das Bildungssystem am besten gestaltet werden, darüber herrschte noch nie Einigkeit. Der Staat lenkt, politische Akteure mischen auf allen Ebenen mit, und zudem gibt es viele gesellschaftliche Gruppen, die ihre eigenen Vorstellungen und Interessen einbringen. Was dabei letztlich ausgehandelt wird, gilt für alle – meistens auf längere Zeit. Aber seit PISA ist viel in Bewegung gekommen. Unsere Gesellschaft verändert sich: Sie wird vielfältiger, die Lebenswege werden individueller, die Einbindung in die globalisierte Welt stellt neue Fragen. Wie können wir unser Bildungssystem darauf einstellen?

Studierende der Georg-August-Universität Göttingen sitzen in einem Hörsaal.

Jutta Allmendinger

Bildungsgesellschaft

Bildung ist maßgeblich für individuelle Lebenschancen. Sie gilt als Bürger- und sogar als Menschenrecht. Zugleich soll sie wirtschaftliche Entwicklung und soziale Integration fördern. Individuelle und gesellschaftliche Ansprüche an sie sind jedoch teils schwer zu vereinen und seit jeher Anlass für bildungspolitische Auseinandersetzungen.

Mehr lesen

Kinder spielen auf einem Spielplatz in Berlin Marzahn, Hellersdorf in einer Plattenbausiedlung.

Christoph Butterwegge

Bildung – keine Wunderwaffe im Kampf gegen Armut und soziale Ungleichheit

Quer durch das politische Spektrum wird die sozialpolitische Bedeutung von Bildung hervorgehoben. So wichtig die Bildungs-förderung sozial benachteiligter Kinder ist, als Mittel gegen Armut und soziale Ungleichheit greift sie zu kurz. Die Fragen der materiellen Umverteilung drohen aus dem Blick zu geraten.

Mehr lesen

Schülerprojekt zur Genforschung

ARD Mediathek

Gene oder Bildung – Was bestimmt den Lebensweg?

Podcast, SWR2, 25:27 Min.
Was entscheidet über Bildungs- und Lebenserfolg? Beeinflussen die Gene unsere Intelligenz, oder ist es die Umwelt, in der wir aufwachsen? Wissenschaftler sagen: Beides zusammen! Abhängig von ihren sozialen Bedingungen können Kinder und Jugendliche ihr genetisches Potential unterschiedlich stark entfalten.

Mehr lesen auf ardmediathek.de

Gesellschaftliche Rahmenbedingungen

Leere Tische und Stühle in der 1. Klasse einer Grundschule. Schon jetzt macht sich der Rückgang der Geburtenzahlen vor allem in ländlichen Regionen Deutschlands deutlich bemerkbar.

Horst Weishaupt

Herausforderung: Demografischer Wandel

Der demografische Wandel ist in vollem Gange. Schon heute muss die Bildungspolitik vielerorts reagieren, um ein pädagogisch vertretbares Angebot an Bildungseinrichtungen sicherzustellen. Wie verändert sich die Bevölkerungsstruktur in Deutschland und was bedeutet das für die Bildungsbereiche?

Mehr lesen

Bevölkerungsvorausberechnung

Interaktive Grafik

Wie verändert sich der Altersaufbau der Bevölkerung in Deutschland bis 2060?

Die animierte interaktive Grafik zeigt: Ein Bevölkerungsrückgang ist in Deutschland unvermeidbar. Die jüngere Bevölkerung schrumpft und besonders die Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter von 20 bis 64 Jahren geht stark zurück, während die Zahl der Menschen über 65 Jahre weiter ansteigt.

Mehr lesen

Titel: Erstklässler in NRW
Bildrechte: Verwendung weltweit
Rechtevermerk: picture-alliance/ dpa
Fotograf: Franz-Peter Tschauner
Notiz zur Verwendung: (c) dpa
Caption: Die Erstklässler Hannes, Jill und Ida (l-r) sitzen am Mittwoch
(09.08.2006) mit ihren Schultüten auf dem Schulhof einer Grundschule in
Düsseldorf. Rund 181 000 Kinder werden in diesen Tagen in Nordrhein-
Westfalen eingeschult. Foto: Franz-Peter Tschau

Annedore Prengel

Herausforderung: Heterogenität

In unseren Bildungseinrichtungen lernen Mädchen und Jungen mit unterschiedlichen Leistungsmöglichkeiten, aus unterschiedlichen Schichten und Ländern, Menschen mit Behinderungen, Jüngere und Ältere. Wie kann Unterricht dieser Vielfalt besser gerecht werden?

Mehr lesen

Titel: Young man working with a laptop on a rooftop
Bildrechte: Bitte Einschränkungen der Handelsrechte beachten!/Keine
Weitergabe an Drittverwerter./Modelfreigabe vorhanden./Royalty free: Bei
werblicher Verwendung Preis auf Anfrage/Verwendung weltweit
Besondere Hinweise: IS099A1SK
Rechtevermerk: picture alliance / Image Source
Fotograf: Nigel Riches
Notiz zur Verwendung: picture alliance/Image Source
Caption: Young man working with a laptop on a rooftop

Andreas Poltermann

Wissensgesellschaft – eine Idee im Realitätscheck

Unsere Gesellschaft wird häufig als "Wissensgesellschaft" bezeichnet, unklar bleibt jedoch oftmals, was genau damit gemeint ist. Wie macht sich der Bedeutungszuwachs von Wissen bemerkbar? Welche Herausforderungen ergeben sich daraus für die Bildungspolitik?

Mehr lesen

Mediathek

Ken Robinson: Bildung völlig neu denken

Schulen wiederspiegeln noch heute das Industriezeitalter. Sie sind wie Fabriken organisiert. Was wäre, wenn wir sie zu Einrichtungen machen, die statt auf Konformität auf Kreativität setzen? Ein TED-Talk als Plädoyer für ein besseres Bildungssystem von Sir Ken Robinson, britischer Bildungsexperte, Autor und Theaterpädagoge.

Jetzt ansehen

Eine Frage - zwölf Antworten

Nachgefragt: Was ist für Sie Bildung?

Keine leichte Frage: Geht es eher um vielfältige Kompetenzen oder gesellschaftlich anerkanntes Wissen, um die Fähigkeit zur Verantwortung und Gestaltungslust jedes Einzelnen, um Bildungseinrichtungen oder eher Kultur insgesamt? 9 Menschen aus Wissenschaft, Schule und Frühpädagogik und 9 Antworten.

Mehr lesen

Videobox der bpb auf der didacta 2013

Nachgefragt: Was sind die Herausforderungen im Bildungssystem?

Fehlende Attraktivität des Erzieherberufs, fehlende Referendariatsplätze, zu wenig Ressourcen, zu wenig Raum und Unterstützung, Schulen kindfähig statt Kinder schulfähig zu machen – Besucher der didacta 2013 haben klare Vorstellungen davon, was sie im Bildungssystem vermissen.

Jetzt ansehen

Videobox der bpb auf der didacta 2013

Nachgefragt: Was würden Sie an der Bildungspolitik ändern?

Schulzeit verlängern, Trennung der Lehrämter beseitigen, Bildungspolitik zentraler steuern, mehr Ressourcen für Inklusion, politische Grabenkämpfe eindämmen, Politiker als Hospitanten an Schulen senden – Besucher der didacta 2013 beantworten die Frage spontan und direkt in der Videobox der bpb.

Jetzt ansehen

Eleanor Roosevelt präsentiert die spanische Version eines gedruckten Dokumentes der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte.

Claudia Lohrenscheit

Das Menschenrecht auf Bildung

Jeder Mensch hat das Recht auf Bildung. Dazu haben sich über 160 Staaten dieser Welt in einem Internationalen Pakt bekannt. Doch was heißt das eigentlich genau, zumal (gute) Bildung in vielen Gesellschaften ein Privileg Weniger bleibt? Was beinhaltet dieses grundlegende und wie wird es in Deutschland und weltweit umgesetzt?

Mehr lesen

Lothar Krappmann

Bildung als Überlebensinstrument

Bildungsforscher und Ausschussmitglied der UN für die Rechte des Kinder Lothar Krappmann hat Bildungshunger weltweit erlebt: von Schulen chinesischer Wanderarbeiter bis hin zu Flüchtlingscamps in Somalia und Afghanistan. Sein Plädoyer: Bildung ist ein (Über-) Lebensinstrument – sowohl in Entwicklungs- wie in entwickelten Ländern!

Mehr lesen

Bildung macht Schlagzeilen


FAZ

"Arbeitgeber fordern mehr Kinderbetreuung "
05.02.2013

Die Welt

"Betreuungslücke für unter Dreijährige"
08.11.2006

Tagesspiegel

"Kaum Chancengerechtigkeit in deutschen Schulen"
12.03.2012

Die Welt

"Abschied von der Hauptschule"
26.06.2011

Handelsblatt

"Zehn Jahre nach dem Pisa-Schock: Von der Spitze weit entfernt"
02.12.2011

TAZ

"Mädchen besser in der Schule als Jungen"
27.01.1999

TAZ

"Schulstruktur zwischen Chaos und Konsens"
22.06.2011

Die Welt

"Kulturkampf um das Abitur"
08.12.2011

Handelsblatt

"Deutsche Berufsausbildung als Exportschlager"
02.06.2012

FAZ

"Die Bologna-Reform als Rohrkrepierer"
16.08.2012

Die Welt

"Zahl der Studienanfänger steigt auf Rekordwert"
05.12.2012

Welt aktuell

"Für Weiterbildung fehlt Arbeitnehmern oft die Zeit"
04.04.2013

FAZ

"Chancengerechtigkeit heißt nicht Gleichmacherei"
07.02.2008

Welt am Sonntag

"Von wegen Bildungsrepublik"
26.06.2011

Welt Online

"Bürger lehnen Bildungsföderalismus ab"
30.04.2010

Welt Online

"In der Bildungsrepublik Deutschland herrscht Zensur"
07.03.2011

Welt aktuell

"Geld für Bildung schafft Wachstum "
15.08.2012

Mehr lesen

Titel: Father and son planting in rows
Bildrechte: Bitte Einschränkungen der Handelsrechte beachten!/Keine
Weitergabe an Drittverwerter./Modelfreigabe vorhanden./Royalty free: Bei
werblicher Verwendung Preis auf Anfrage/Verwendung weltweit
Rechtevermerk: picture alliance / Cultura RF
Fotograf: Hybrid Images
Notiz zur Verwendung: picture alliance/Cultura RF
Caption: Father and son planting in rows

Thomas Rauschenbach

Bildung ist mehr als Schule - Alltagsbildung

Die Schule ist ein zentraler, aber längst nicht der einzige Ort für Bildungsprozesse. Werden hier vor allem Faktenwissen, Schriftsprache und Grundbildung vermittelt, bleibt die Bildung der Persönlichkeit, das praktische und das soziale Lernen oft eine Frage der Alltagsbildung, die auch die Entstehung sozialer Ungleichheit beeinflusst.

Mehr lesen

Titel: Schulmensa
Bildrechte: Verwendung weltweit
Rechtevermerk: picture alliance / dpa
Fotograf: Fredrik von Erichsen
Notiz zur Verwendung: (c) dpa
Caption: Yan Tin (l) und Alina essen am 09.11.2012 im Gymnasium am
Römerkastell in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) im Speisesaal der neu
eröffneten Schulmensa. Eine Schulmensa ist von Starkoch Lafer eröffnet
worden. Bis zu 300 Schüler sollen dort künftig zu M

Stefan Kühne

Wie sich das deutsche Bildungssystem verändert

Fehlende Kita-Plätze, niedrige Schülerkompetenzen, langwierige Übergänge zur Berufsausbildung, überfüllte Hörsäle: Dem oft attestierten Modernisierungsrückstand unseres Bildungswesens stehen seit einigen Jahren allmähliche, jedoch tiefgreifende Veränderungsprozesse in der deutschen Bildungslandschaft gegenüber.

Mehr lesen

Die Staatssektretärin für Bildung und Forschung, Cornelia Quennet-Thielen (2.v.l), spricht am Freitag (22.06.2012) zum Abschluss der Kultusministerkonferenz in Berlin neben der Bildungsministerin des Landes Rheinland-Pfalz, Doris Ahnen (SPD). Das Bildungsniveau in Deutschland steigt. Es gibt mehr Abiturienten und Studenten, mehr junge Menschen erreichen den mittleren Bildungsabschluss. Foto: Sebastian Kahnert dpa/lbn
pixel

Gerd Hepp

Wie der Staat das Bildungswesen prägt

Bildung ist ein öffentliches Gut und laut Grundgesetz Sache des Staates, unter dessen Aufsicht das Bildungswesen steht. Die konkrete Ausgestaltung übernehmen im föderalen System die Bundesländer, der Bund bestimmt in vielen Bereichen mit. Welche Folgen hat diese Aufgabenteilung für die Bildungspolitik in Deutschland? Welche Konflikte ergeben sich daraus?

Mehr lesen

Lehrer nehmen am 29.08.2013 an einer Demonstration der Bildungsgewerkschaft GEW in Hannover (Niedersachsen) teil. Die Bildungsgewerkschaft GEW demonstriert gegen die Pläne der rot-grünen Landesregierung, die Arbeitszeit der Gymnasiallehrer zu verlängern. Foto: Peter Steffen/dpa
pixel

Gerd Hepp

Gesellschaftliche Akteure in der Bildungspolitik

Bildungspolitik bedarf der gesellschaftlichen Kontrolle und Mitgestaltung. Unterschiedlichste gesellschaftliche Akteure wie Kirchen, Parteien, Think-Tanks, Verbände sowie Nutzer von Bildungseinrichtungen werden gelegentlich oder dauerhaft bildungspolitisch aktiv. Welche Positionen vertreten sie und welche Erfolge konnten sie verbuchen?

Mehr lesen

Kinder-Uni an der TU Chemnitz

Ludger Wößmann

Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Bildung

John F. Kennedy hat gesagt: "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung." Die aktuelle bildungsökonomische Forschung belegt, wie recht er hatte. Nichts ist für den langfristigen Wohlstand des Einzelnen wie ganzer Gesellschaften wichtiger als gute Bildung, und zwar sowohl für die Breite der Bevölkerung als auch für die Leistungsstärksten. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Bildungspolitik?

Mehr lesen

Nachhaltigkeit in der Kunst: Christian Philipp Müllers "Mangoldfähre" auf der dOCUMENTA 13 in Kassel thematisiert die Bedrohung von Artenvielfalt.

Interview mit Bernd Overwien

Bildung für nachhaltige Entwicklung im Fokus

Das Konzept „Nachhaltige Entwicklung“ entstand 1992 auf der UN-Konferenz in Rio de Janeiro. Es erfordert ein Umdenken in Fragen des Wachstums, des Konsums und des guten Lebens. So ist es eng verknüpft mit ganz persönlichen Vorstellungen von der Welt. Was kann politische Bildung zur Bildung für nachhaltige Entwicklung beitragen?

Mehr lesen

Stadtführung mit creative sustainability tours Berlin.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Praxisbeispiele

Wie sieht die Praxis politischer und kultureller Bildungsarbeit aus, die sich mit Bildung für nachhaltige Entwicklung befasst? In fünf aktuellen Beispielen werden Methoden beschrieben, die zur Nachahmung und zur Weiterentwicklung anregen.

Mehr lesen

Juliane Jacobi

Deutsche Bildungsgeschichte – eine Zeitleiste

Von der Schulpflicht bis zum PISA-Schock: Was waren die wesentlichen Meilensteine in der Entwicklung unserer Bildungslandschaft? Unsere interaktive Zeitleiste führt quer durch die deutsche Bildungsgeschichte.

Mehr lesen

Vor dem Schriftzug "Universitaet" befindet sich ein Denkmal für Alexander von Humboldt vor dem Eingang der nach ihm benannten Universität in Berlin, aufgenommen am 24.4.2003. Die Berliner Hochschulen müssen nach einem Senatsbeschluss 200 Millionen Euro einsparen und reagieren zum Teil darauf mit der Drohung, Studenten auszusperren. So will die altehrwürdige Humboldt-Uni im kommenden Wintersemester ihre Tore für Erstsemester schließen. 5000 Anwärter sollen nicht aufgenommen werden. Freie und Technische Universität Berlin greifen zu ähnlichen Maßnahmen. Sie kündigten Mitte der Woche flächendeckende Zulassungsbeschränkungen an. Foto: Tim Brakemeier

Heinz-Elmar Tenorth

Bildung – zwischen Ideal und Wirklichkeit

Was ist gute Bildung? Nach welchen Maßstäben soll unser Bildungssystem aufgebaut werden: Wissenserwerb vs. Persönlichkeitsentwicklung, Zweckfreiheit vs. Verwertbarkeit, Bildung vs. Erziehung sind Ziele. Gibt es eine Position jenseits dieser scheinbar unvereinbaren Ziele?

Mehr lesen

Eine Berufsschullehrerin zeigt den Auszubildenden die Funktionen eine Fräsmaschine.

Martin Baethge

Die Abschottung zwischen allgemeiner und beruflicher Bildung in Deutschland

Berufliche und allgemeine Bildung sind institutionell in Deutschland besonders scharf voneinander getrennt. Wie äußert sich diese Abschottung der beiden großen Bildungsbereiche? Wie ist sie entstanden und warum lässt sie sich bis heute nur schwer überwinden?

Mehr lesen

Kinder melden sich in einem Klassenraum in Frankreich.

Dossier Zukunft Bildung

Was ist Bildung? Das Quiz

Wie viel Geld gibt Deutschland für Bildung aus? Was ist das duale Ausbildungssystem und was versteht man unter einem erweiterten Bildungsbegriff? Testet euer Wissen!

Jetzt spielen

Doktorhut auf einem Bücherstapel

Meist gelesen im Dossier Bildung

Interaktive Grafik:
Das Bildungssystem in Deutschland
Bildungseinrichtungen, Übergänge und Abschlüsse

Zukunft Bildung:
Was ist Bildung?

Zeitleiste:
Deutsche Bildungsgeschichte – eine Zeitleiste
Unsere interaktive Zeitleiste führt durch die deutsche Bildungsgeschichte

Als Meta-Server und zentraler Wegweiser zum Bildungssystem in Deutschland bietet der Deutsche Bildungsserver Zugang zu hochwertigen Informationen und Internetquellen – umfassend und kostenfrei. Er verweist auf Internet-Ressourcen von Bund und Ländern, der Europäischen Union, von Hochschulen, Schulen, Landesinstituten sowie Forschungs- und Serviceeinrichtungen.

Mehr lesen auf bildungsserver.de

Ihr Feedback

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Kommentare und Themenvorschläge. Schreiben Sie uns: idee@dossierbildung.bpb.de

Kulturelle Bildung

Bildung für nachhaltige Entwicklung und kulturelle Bildung

Wie können kulturelle und politische Bildung Menschen zu nachhaltigem Denken und Handeln anregen? Wie der Themenschwerpunkt zeigt, arbeiten zahlreiche Akteurinnen und Akteure bereits sehr engagiert an tragfähigen Ansätzen.

Mehr lesen

In eigener Sache

Das Dossier "Zukunft Bildung" soll wachsen. Im Laufe der nächsten Wochen und Monate finden Sie hier weitere Texte, Videos und Grafiken rund um das Thema Bildung.