30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren
Dossierbild Polen

10.7.2020

Lesehinweis: Paweł Machcewicz: Der umkämpfte Krieg

Das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig ist auf Anregung hin von Paweł Machcewicz entstanden. Er war zwischen 2008 und 2017 Direktor des Museums. Außerdem ist er Professor für Geschichte am Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften.

Paweł Machcewicz: Der umkämpfte KriegPaweł Machcewicz: Der umkämpfte Krieg


Paweł Machcewicz: Der umkämpfte Krieg
Das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig. Entstehung und Streit
Aus dem Polnischen von Peter Oliver Loew. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2018 (Polnische Profile, Bd. 5), 250 S., Farbabbildungen, 22,90 EUR
Rezensionsexemplare: rezensionen@harrassowitz.de

Das Museum des Zweiten Weltkriegs war der Versuch, die Geschichte dieses Kriegs aus einer globalen Perspektive darzustellen und mit der polnischen Sichtweise zu verbinden. Paweł Machcewicz und sein Team haben das 2017 eröffnete Museum zu einer einzigartigen Erzählung über den Krieg werden lassen. Doch die seit 2015 amtierende national-konservative Regierung erklärte, es sei unpolnisch und nicht militärisch genug. Nach langem Tauziehen wurde die Museumsleitung im Frühjahr 2017 entlassen. Paweł Machcewicz " zeigt in seinem Buch eindrücklich, wie schwierig es ist, eine gemeinsame Sprache zu finden, um den Zweiten Weltkrieg zu beschreiben " (Ulrich Herbert).


" Die Art und Weise, wie die kommenden Generationen von Polen sich selbst, die Demokratie und Europa sehen werden, hängt zumindest zu einem gewissen Grad davon ab, ob sie einen Zugang zur komplizierten Geschichte ihres Landes während des Zweiten Weltkriegs haben werden. Das erste vom Museum aufgegriffene Thema, der Zusammenbruch der Demokratie, könnte nicht dringender sein als heute. Die Präsentation des Krieges als weltumspannende Tragödie könnte nicht lehrreicher sein. Die Beseitigung des Museums ist ein Schlag gegen das globale Kulturerbe. " Timothy Snyder

Paweł Machcewicz (geb. 1966) ist Professor für Geschichte am Institut für Politische Studien der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Er hat wichtige Bücher über den Zweiten Weltkrieg, den Kommunismus und den Kalten Krieg geschrieben. Das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig ist auf seine Anregung hin entstanden; zwischen 2008 und 2017 war er sein Direktor.

Gemeinsam herausgegeben werden die Polen-Analysen von der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., dem Deutschen Polen-Institut, dem Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, dem Leibniz- Institut für Ost- und Südosteuropaforschung und dem Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien (ZOiS) gGmbH. Die bpb veröffentlicht sie als Lizenzausgabe.

Polen

Dossier

Deutsch-polnische Beziehungen

Deutsche und Polen verbindet eine schwierige Beziehung, die noch immer überschattet wird von den deutschen Verbrechen während des Zweiten Weltkriegs. Wie stehen die beiden Staaten heute zueinander?

Mehr lesen