Meine Merkliste

Anlage, bauliche

Anlage, bauliche

Die Landesbauordnungen (Interner Link: Landesbauordnung (LBauO)) definieren Bauwerke oder bauliche A. In § 2 LBauO-NRW heißt es etwa: »Bauliche A. sind mit dem Erdboden verbundene, aus Bauprodukten hergestellte A.« Der bauplanungsrechtliche Anlagenbegriff unterscheidet sich insoweit von dem bauordnungsrechtlichen, als dass er zusätzlich eine sog. »bodenrechtliche Relevanz« enthalten muss, d. h., bauplanungsrechtliche Belange sind derart betroffen, dass eine Interner Link: Bauleitplanung erforderlich wird. Dies ist v. a. dann der Fall, wenn Belange des § 1 Abs. 6 BauGB durch die jeweilige A. betroffen sind.

Quelle: Das Rechtslexikon. Begriffe, Grundlagen, Zusammenhänge. Lennart Alexy / Andreas Fisahn / Susanne Hähnchen / Tobias Mushoff / Uwe Trepte. Verlag J.H.W. Dietz Nachf. , Bonn, 1. Auflage, September 2019. Lizenzausgabe: Bundeszentrale für politische Bildung.

Siehe auch:

Fussnoten