Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

"Die ganze Welt für Kinder" – neue Konzepte in Kindermedien | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

"Die ganze Welt für Kinder" – neue Konzepte in Kindermedien 1. KinderMedienKonferenz der bpb vom 6. bis 8. Dezember 2006 in Köln

/ 2 Minuten zu lesen

"Die ganze Welt für Kinder": Bei der 1. KinderMedienKonferenz der bpb vom 6. bis 8. Dezember in Köln stehen erfolgreiche Konzepte und Best-Practice-Beispiele für Macher von Kindermedien im Mittelpunkt.

Hauptsache bunt, Hauptsache leicht, Hauptsache lustig – viel zu häufig gilt in den Redaktionen der Kindermedien dieses ebenso schlichte wie bequeme Prinzip. Bei der 1. KinderMedienKonferenz der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb vom 6. bis 8. Dezember in Köln wird gezeigt, dass es auch anders geht: Bei der Veranstaltung mit dem Titel "Die ganze Welt für Kinder" stehen erfolgreiche Konzepte und Best-Practice-Beispiele für Macher von Kindermedien im Mittelpunkt.

Immer mehr Zeitungen und Magazine veröffentlichen heute eigene Kinderseiten, und auch eine wachsende Anzahl von Online-Angeboten sowie Radio- und Fernsehsendungen kämpft um die Gunst der Jüngsten. Doch wie kinderfreundlich sind die Medien wirklich? Haben Kinder ein Recht auf mehr als "soft news"? Wer erläutert ihnen die Entwicklungen und Zusammenhänge einer zunehmend komplexen Welt?

Es geht um die richtige Mischung aus komplexen Informationen und lockeren Geschichten – das wissen die Redakteure von "Geolino", "logo!" und der Kinderseite des "Tagesspiegel" genauso wie ihre ausländischen Kollegen bei der BBC oder der französischen Kinderzeitung "Le Petit Quotidien". Bei der KinderMedienKonferenz erörtern Medienmacher aus dem In- und Ausland sowie Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, wie Verlage und Sender den Ansprüchen der jungen Zielgruppe gerecht werden können. In Podiumsdiskussionen und Vorträgen werden erfolgreiche Ansätze vorgestellt und neue Ideen für tragfähige Konzepte und Qualitätsstandards in Kindermedien präsentiert. Die Themen reichen von kindgerechter Politikvermittlung über interaktive Formate bis hin zur "Welt des Wissens" für Kinder.

"Kinder sind wissbegierig, und diesen Hunger muss man stillen, ohne sie zu bevormunden", so Thomas Krüger, Präsident der bpb. "Das ist die schwierige und reizvolle Aufgabe der Medienmacher von heute. Schließlich sind Kinder die Zielgruppe der Zukunft – und der Gegenwart."

Weitere Informationen sowie Programm und Anmeldeformular unter: Externer Link: www.bpb.de/lokaljournalistenprogramm

Informationen


Bundeszentrale für politische Bildung
Berthold L. Flöper
Fachbereich Multimedia/IT, Journalistenprogramm
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 228 99515-558
Fax +49 228 99515-586
E-Mail: E-Mail Link: floeper@bpb.de
Internet: Externer Link: www.bpb.de/lokaljournalistenprogramm

Pressekontakt/bpb

Bundeszentrale für politische Bildung
Pressearbeit
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: presse@bpb.de
Internet: Externer Link: www.bpb.de/presse

Fussnoten