Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Flutlicht: Partizipation | Presse | bpb.de

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Flutlicht: Partizipation fluter.de im Juni von Jugendlichen für Jugendliche

/ 2 Minuten zu lesen

Partizipation ist das Thema der Juni-Ausgabe von fluter.de, und das hat die Redaktion wörtlich genommen: Das bpb-Jugendmagazin ist diesmal von Jugendlichen selbst gemacht.

Partizipation ist das Thema der Juni-Ausgabe von Externer Link: fluter.de, und das hat die Redaktion wörtlich genommen: Das bpb-Jugendmagazin ist diesmal von Jugendlichen selbst gemacht. Reportagen und Filmkritiken stammen von Autorinnen und Autoren aus der Jugendpresse. Sie haben bei Gleichaltrigen nach Partizipationsmodellen gesucht – und sind fündig geworden.

Der Artikel "Keine feine Kost" beschreibt die Wirkung großer Worte wie Pluralismus und Interessenvermittlung im Kleinen: In Leipzig kämpfen junge Leute ebenso kreativ wie professionell für den Erhalt eines ehemaligen DDR-Konsums und gegen Pläne, stattdessen einen Lebensmittel-Discounter zu errichten. Ein weiteres Beispiel für Basisdemokratie: ein Open Space mit 1000 Schülerinnen und Schülern an einem Rostocker Gymnasium.

"Die andere Seite des Krieges" schildert das Portrait eines jungen Berliner Journalisten, der im Sommer 2003 in Bagdad Einwegkameras an einheimische Jugendliche und US-Soldaten verteilte. Herausgekommen sind fotografische Einblicke jenseits der Profi-Perspektive.

Wie das europäische Weißbuch zur Jugendpolitik Europa verändert hat, beleuchtet der Artikel "Europäische Weißheiten". "Gut vertreten?" fragt fluter.de nach einem Blick hinter die Kulissen bayerischer Schulen: Wie steht´s dort um Schülerzeitungen und Schülervertretungen? Um eine andere Facette jugendlichen Alltags geht es unter der Überschrift "Klein Mozart": Was bedeutet es für junge Musikerinnen und Musiker, ihr Leben für die Musik zu opfern – und für eine ungewisse Zukunft? Weitere Themen: der Kampf einer Schülergruppe gegen die Abschiebung eines Flüchtlings in den Kosovo und eine Initiative gegen Kulturabbau in Dresden. Auch in der Rubrik Film steht diesmal das Kollektiv im Mittelpunkt: Andreas Busche stellt Regieexperimente wie den Omnibusfilm vor, bei dem mehrere Regisseure zusammen arbeiten. In der Reihe "Heimkino" porträtiert Ula Brunner die Produktionen der Amber-Gruppe aus Newcastle. Außerdem wirft fluter.de einen Blick auf die junge Filmszene in Deutschland.

Buch des Monats ist ein Klassiker, der gerade neu aufgelegt wurde: "The Medium is the Message" von Marshall McLuhan – bestens geeignet als "Handbuch zur Partizipation". Außerdem erzählt Singer/Songwriter Alanis Morisette, was sie zur Zeit liest, und dass sie gerade ihr erstes eigenes Buch schreibt. Weitere Buchbesprechungen widmen sich Kerstin Grethers "Zuckerbabys" und dem Band "Autograf – New York City´s Graffiti Writers".

fluter.de ist das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und erscheint täglich mit aktuellen Artikeln zu zehn ausgesuchten Themenschwerpunkten im Jahr. Zum Thema Partizipation gibt es zeitgleich eine Print-Ausgabe.

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten