Meine Merkliste

Übernehmen Algorithmen die Weltherrschaft?

Übernehmen Algorithmen die Weltherrschaft? SPACE NET – Netzpolitik mit den Space Frogs

von: Die Space Frogs

Der Facebook-Algorithmus bestimmt, welche Beiträge man sieht, und der YouTube-Algorithmus bestimmt, welche Videos einem vorgeschlagen werden: Die Formeln, nach denen Plattformen ihre Inhalte auf die errechneten Interessen der Nutzer abstimmen, beeinflussen zunehmend, wie wir das Netz – und damit auch die reale Welt – wahrnehmen. Was steckt dahinter?

Inhalt

Der Facebook-Algorithmus bestimmt, welche Beiträge man sieht, und der YouTube-Algorithmus bestimmt, welche Videos einem vorgeschlagen werden: Die Formeln, nach denen Plattformen ihre Inhalte auf die errechneten Interessen der Nutzer abstimmen, beeinflussen zunehmend, wie wir das Netz – und damit auch die reale Welt – wahrnehmen. Was steckt dahinter?

Die Space Frogs gehören zu Deutschlands bekanntesten und erfolgreichsten YouTube-Stars: Meinungsstark, witzig und gelegentlich etwas durchgeknallt, erklären sie ihrer Community von über einer Million Abonnenten die analoge und digitale Welt. Nun sind sie „im Auftrag der Demokratie“ unterwegs und gehen den großen netzpolitischen Fragen nach: Wird das Internet zensiert? Was ist Netzneutralität und wie betrifft sie uns? Und wie beeinflussen Algorithmen und Künstliche Intelligenz, was wir im Internet sehen?

Dieses Video erschien am 04.12.2018 auf dem YouTube-Kanal "Space Radio". https://www.youtube.com/watch?v=hCmLm00BL00

Mehr Informationen

  • Produktion: Jan M. Schäfer<br> Redaktion: Dominik Rzepka und Sebastian Schöbel<br> Social Media: Sami Rauscher

  • Produktion: 04.12.2018

  • Spieldauer: 8 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Die Space Frogs für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.