BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

8.12.2009

"Welchen der Steine du hebst..." – Filmische Erinnerung an den Holocaust

Filmreihe mit 27 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilmen aus zahlreichen Ländern in Berlin / Eröffnungsveranstaltung mit Katharina Thalbach

Am 18. November 2009 startet in Berlin eine Filmreihe mit 27 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilmen aus zahlreichen Ländern. Zur Eröffnungsveranstaltung wird der Film "Der Passagier – Welcome to Germany" von Thomas Brasch gezeigt.

Unter dem Titel "Welchen der Steine du hebst..." – Filmische Erinnerung an den Holocaust startet am 18. November 2009 in Berlin eine Filmreihe mit 27 Kurz-, Spiel- und Dokumentarfilmen aus zahlreichen Ländern. Unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb präsentieren das Berliner Kulturwissenschaftliche Institut und das Kollegium Jüdische Studien der Humboldt-Universität in Kooperation mit dem Hackesche Höfe Kino eine vielseitige Auswahl der filmischen Verarbeitung des Holocaust.

Zur Eröffnungsveranstaltung am 18. November um 20:00 Uhr im Hackesche Höfe Kino wird der Film "Der Passagier – Welcome to Germany" von Thomas Brasch gezeigt. Anschließend begrüßt der Filmredakteur Knut Elstermann unter anderem Katharina Thalbach, eine der Hauptdarstellerinnen des Films. Zum Abschluss der Filmreihe findet vom 3. bis 5. Dezember 2009 ein internationales Symposium zur filmischen Erinnerung an den Holocaust in der Humboldt-Universität statt. Dieses widmet sich auch der selten thematisierten Verfolgung von Roma, Sinti und Homosexuellen.

Die ausgewählten Filme setzen sich kritisch mit den ikonografischen Mustern (z.B. Stacheldraht, Eisenbahnwaggons und Sträflingskleidung) auseinander oder werfen Fragen nach Grenzen und Möglichkeiten von Erinnerung auf. Zentrales Anliegen der Filmreihe ist es, zu zeigen, wie sich die Art der filmischen Erinnerung an die NS-Massenmorde im Laufe der Jahrzehnte verändert hat, zum Beispiel im Hinblick auf Täter- und Opferperspektiven.

Weitere Informationen zur Filmreihe unter
www.film-erinnerung.de oder bei:
Heide Schürmeier
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit HU Berlin
Tel +49 (0)171 5115109
film-gedaechtnis@culture.hu-berlin.de

Der Eintritt zum Symposium ist frei.

Um Anmeldung wird gebeten bis zum 18. November an:
film-gedaechtnis@culture.hu-berlin.de

  • Pressemitteilung als PDF-Icon PDF-Version (120 KB)

    Pressekontakt

    Bundeszentrale für politische Bildung
    Daniel Kraft
    Adenauerallee 86
    53113 Bonn
    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de



  • Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

    Mehr lesen

    Pressebereich

    Wahl-O-Mat

    Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

    Mehr lesen

    Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

    Mehr lesen

    Pressekontakt

    Tel +49 (0)228 99515-200
    Fax +49 (0)228 99515-293
    presse@bpb.de


    Mehr lesen

    Das Cover des neuen bpb:magazins
    bpb:magazin

    bpb:magazin 1/2021

    Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

    Mehr lesen

    Die bpb in Social Media