BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

7.7.2003

Klarheit durch verdrehte Welt im
"5-Minuten-Theater"

Preisträger des Schreibwettbewerbs auf fluter.de stehen fest

Alle Preisträger des Schreibwettbewerbs, initiiert von der bpb und dem Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland, stehen fest. Auf unterschiedliche Art und Weise sollten sich die jungen Autorinnen und Autoren mit den gegenwärtigen politischen und sozialen Verhältnissen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Schreibwettbewerbs, der im April und Mai 2003 auf fluter.de von der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland ausgeschrieben war, stehen fest. Aus den über 30 Einsendungen junger Autorinnen und Autoren hat eine Fachjury drei Texte prämiert, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit den gegenwärtigen politischen, kulturellen und sozialen Verhältnissen in unserer Gesellschaft auseinandersetzen. Trotz einer teilweise verdrehten und skurrilen Erzählweise erlauben sie es dem Publikum, diese Verhältnisse mit einem klaren Blick zu betrachten.

Mit dem ersten Preis, einer Reise zum 7. Deutschen Kinder- und Jugendtheater-Treffen in Berlin, wurde Mariya Kozachenko aus Lebach für ihr "Theaterstück 2" ausgezeichnet. Wenige Elemente des Romans 'Vom Winde verweht' genügten der Autorin, um das Publikum anscheinend in eine große Liebestragödie zu verwickeln. Doch die allgegenwärtige junge Liebe wird durch absurde Überdrehung und schließlich die Entlarvung der Theatersituation als Spiel neu ausgeleuchtet. Den zweiten Preis, ein Bücherpaket der bpb, erhält eine Gewinnerin aus Buxtehude für die sozialkritische, kabarettistisch angelegte Spiegelung der aktuellen Argumentionsmuster in Politik und Medien. In ihrem an der Tagespolitik orientierten Stück "Tabakterror" werden in einem deutsch-türkischen Dialog Lebenswirklichkeit und Umgangssprache der Jugendlichen lebendig.

Den dritten Preis, ein weiteres Bücherpaket der bpb, erhält Hanka Jencec aus Budestecy/Großpostwitz für die Einsendung von zwei Dramen und einem "Etwas". Die von der Jury als Trilogie aufgefassten Texte schlagen den Bogen von der Beleidigung am Biertisch bis zum Bombentod im Krieg. Zunächst derbkomisch und grotesk, dann in pantomimischer Stilisierung werden die Konfliktpotentiale der Zeitgeschichte mit schwarzem Humor vorgetragen. Zusätzlich wird Sebastian Spengler ebenfalls mit einem Bücherpaket bedacht. Sein "5-Personen-Stück" persifliert mit den Mitteln der gängigen TV-Formate den Wettbewerbscharakter des 5-Minuten-Theaters selbst.

Anders als die Fachjury haben sich die Leserinnen und Leser von fluter.de bei der Online-Abstimmung für drei brandaktuelle Themen entschieden: Den ersten Preis und damit eine Theaterreise zum GRIPS Theater nach Berlin gewinnt der Kurs Darstellendes Spiel der Jahrgangsstufe 11 der Kooperativen Gesamtschule Leeste in Weyhe um Thomas Mohrmann, Simona Theoharova, Malte Brusermann und Michael Pachali mit ihrem Stück "Das können Sie ruhig glauben!!?" über die Macht der Medien im Krieg. Die Gruppe hat freiwillig auf die Reise nach Berlin verzichtet und erhält an dessen Stelle ein spezielles Bücherpaket der bpb sowie zweimal vier Eintrittskarten für das MOKS-Theater in Bremen. Tobias Urff aus Wildberg gewinnt mit seinem Stück "Arbeitsamt" den zweiten Preis, ebenfalls ein Bücherpaket der bpb. Er nimmt Stellung zum Thema Arbeitslosigkeit, indem er es aus der Sicht der Betroffenen vor den Türen eines Arbeitsamtes erzählt.

Den dritten Preis, und damit ein weiteres Bücherpaket, gewinnt Anna-Karina Handke aus Hamburg mit ihrem Stück "Dichterlesung". Darin befragt Anna einen Dichter nach seiner Handlungsfähigkeit in Krisenzeiten. Alle ausgezeichneten Theaterstücke bis zum 10. Juli 2003 finden Sie unter http://fluter.de.

Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Swantje Schütz
Berliner Freiheit 7
53111 Bonn
Tel +49 228 99515-284
E-Mail: schuetz@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media