BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

3.7.2003

Ein Ausflug in die Mitte Europas

Tschechien im Juni bei fluter

Tschechien beginnt gleich hinter Dresden und tritt 2004 in die EU ein. Im Juni macht das Jugendmagazin fluter mit der Online-Ausgabe eine Studienfahrt in die benachbarte Republik. Die Print-Ausgabe zieht im Juli nach.

Amerikanische Schülerinnen und Schüler an der Moldau, Prag-Tourismus und deutsch-tschechischer Kulturaustausch: Tschechien beginnt gleich hinter Dresden und tritt 2004 in die EU ein. Im Juni macht das Jugendmagazin fluter mit der Online- und Printausgabe deshalb eine Studienfahrt in die benachbarte Republik.

Prag ist mehr als eine Reise wert. Douglas Arellanes ist DJ und lebt seit über zehn Jahren in Prag. Er kennt die Clubs der Stadt und führt seine Leserinnen und Leser auf fluter.de durch die nächtliche Hauptstadt. Jenseits von Kultur-Tourismus in historische Altstädte und Klassenfahrten zwischen Prag und Berlin prägen jedoch immer noch starke Stereotypen die gegenseitige Wahrnehmung von Deutschen und Tschechen: Jugendliche berichten in fluter über ihre Austauscherfahrungen und geben Reisetipps für das Umland in Böhmen und Mähren.

Einen festen Platz in der deutschen Kulturindustrie hat sich ein tschechisches Wirtschaftsunternehmen gesichert: Das Plattenpresswerk in Lodenyche kurz vor Prag lebt hauptsächlich von deutschen und westeuropäischen Aufträgen. fluter.de berichtet über die beliebten Vinyl-Scheiben "made in Tschechien".

Ist Tschechien reif für die EU? fluter.de hat die Stimmung im Land aufgenommen und mit Günter Verheugen gesprochen, dem EU-Kommissar für die Erweiterung. Während in der EU Details über die Aufnahme Tschechiens verhandelt werden, gibt es dort eine neue Welle der Verzweiflung über die Zustände in der Welt und im Land. Mehrere junge Tschechen verbrannten sich im Frühjahr 2003 selbst. fluter erzählt die Geschichte des Schülers Zdenek Adamec, der mit seinem Freitod durch Feuer auf dem Prager Wenzelsplatz im März die Serie von Verzweiflungstaten begann und die tschechische Märtyrer-Tradition wiederaufleben ließ, die mit Jan Palach im Prager Frühling einen Volkshelden hervorgebracht hatte.

Die Zeit des Prager Frühlings prägte das Werk des Regisseurs Jiri Menzel. Die Journalistin Silke Kettelhake reiste nach Prag und interviewte den bedeutenden Regisseur zu der von ihm begründeten "neuen Welle" des tschechoslowakischen Films und dessen Spiegelung im tschechischen Film der 90er Jahre. Ebenfalls neu entdeckt und fluter.de-Buch des Monats ist der tschechische Evergreen "Die Abenteuer des braven Soldaten Schwejk". fluter ist das Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und erscheint monatlich mit jeweils einem neuen Themenschwerpunkt aus Politik und Gesellschaft auf fluter.de. Viermal pro Jahr wird fluter auch gedruckt: Print- und Online-Redaktionen widmen sich dann einem gemeinsamen Thema. "Jungs und Mädchen" ist der Schwerpunkt für die Juli/August-Ausgabe von fluter.de. Das fluter-Heft und das Online-Angebot sind kostenlos.

Pressekontakt fluter.de

Ines Wildhage Textkontakt i.A. der bpb
Grunewaldstr. 88
10823 Berlin
Tel +49 (0)30 79 74 60 81
Fax +49 (0)30 79 74 60 82
E-Mail: iwildhage@textkontakt.de


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung/bpb
Swantje Schütz
Berliner Freiheit 7
53111 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: Schuetz@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media