BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren
Pressekonferenz Wahl-O-Mat

13.5.2003

Die "BrechtPOSTille" im Brecht-Weigel Haus Buckow

Die Bundeszentrale für politische Bildung lädt zur feierlichen Übergabe der Ausstellung "BrechtPOSTille" an das Brecht-Weigel-Haus ein.

Auf Initiative der bpb dokumentierten 1998 anlässlich des 100. Geburtstages von Bertolt Brecht 150 Prominente auf einer Postkarte ihren Bezug zu Person und Arbeit Bertolt Brechts. Im Ergebnis entstand die ungewöhnliche Ausstellung "BrechtPOSTille", die nun nach fünfjähriger Tournee durch Deutschland im Brecht-Weigel Haus einen dauerhaften Standort gefunden hat.

Auf Initiative der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb dokumentierten im Jahr 1998 anlässlich des 100. Geburtstages von Bertolt Brecht rund 150 Prominente und Politikerinnen und Politiker auf einer Postkarte ihr Verhältnis, ihren Bezug zur Person und zur Arbeit Bertolt Brechts. Darunter waren Hannelore Hoger, Gerhard Schröder, Jörg Immendorf, Christoph Schlingensief, Manfred Stolpe sowie 30 Menschen namens Brecht.

Die Formen der Auseinandersetzung waren überraschend vielfältig: als fiktiven Postkartengruß erhielt Brecht so Danksagungen, Gegengedichte, Kommentare zum V-Effekt, Zeichnungen oder Collagen. Die Bandbreite reicht bis zu sehr persönlichen Stellungnahmen.

Im Ergebnis entstand die ungewöhnliche Ausstellung "BrechtPOSTille". Nach mittlerweile fünfjähriger erfolgreicher Tournee durch ganz Deutschland wurde nun mit dem Brecht-Weigel Haus ein dauerhafter Standort für die "BrechtPOSTille" gefunden. Die Übergabe ist Anlass für ein Fest, das die bpb und das Brecht-Weigel-Haus am 24. Mai 2003 ab 15.00 Uhr im Garten des Brecht-Weigel Hauses veranstalten.

Im Rahmenprogramm wird der Schauspieler Manfred Callsen die "BrechtPOSTille" in einer kleinen literarischen Revue reflektieren und der Musiker und Sänger Nino Sandow wird das Ereignis begleiten.

Termin

24. Mai 2003

Uhrzeit

ab 15.00 Uhr

Ort

Brecht-Weigel Haus
Bertolt-Brecht-Straße 30
15377 Buckow

Informationen

Thomas G. A. Mank
herzfleisch. projekte produktion
Kernhofer Str. 16
10317 Berlin
Tel: +49 (0)30 55 66 91 44
Fax: +49 (0)30 55 49 10 26
E-Mail: info@herzfleisch.de
Internet: herzfleisch.de


Pressekontakt

Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Berliner Freiheit 7
53111 Bonn
Tel: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: schuetz@bpb.de


Zur Bundestagswahl hat die bpb eine überparteiliche Kommunikationskampagne gestartet, um die Menschen zum (informierten) Wählen gehen anzuregen. Hier finden Sie kostenlose Füllanzeigen zum herunterladen.

Mehr lesen

Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Das Cover des neuen bpb:magazins
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2021

Im neuen bpb:magazin geht es um die Bundestagswahl 2021. Wir laden die Leserinnen und Leser ein, ihren politischen Standpunkt zu reflektieren und sich durch das Heft zu "spielen". Zudem bietet das Magazin eine Übersicht aktueller Angebote der bpb.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media