Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Afrika auf der Leinwand

Presse Pressemitteilungen Archiv Reden Archiv Pressekits Fotos | Logos | Banner Logos Virtuelle Hintergründe Thomas Krüger Jahresrückblicke Jahresberichte Auszeichnungen Pressekontakt

Afrika auf der Leinwand Zwölf Filme afrikanischer Regisseurinnen und Regisseure bilden Vielfalt des Kontinents ab – Kinoseminare und Filmhefte ergänzen die Reihe

/ 2 Minuten zu lesen

Das Bild Afrikas und seiner Menschen wurde lange Jahre von Amerikanern und Europäern bestimmt. Seit einiger Zeit aber hat Afrika sich aufgemacht, sein Image selbst zu gestalten. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet seit rund 50 Jahren die afrikanische Filmproduktion.

Das Bild Afrikas und seiner Menschen wurde lange Jahre von Amerikanern und Europäern bestimmt. Seit einiger Zeit aber hat Afrika sich aufgemacht, sein Image selbst zu gestalten. Einen wichtigen Beitrag dazu leistet seit rund 50 Jahren die afrikanische Filmproduktion.

Zusammen mit dem Evangelischen Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF) zeigt die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb die thematische Reihe "Afrika auf der Leinwand". Zwölf Filme spiegeln die große thematische, kulturelle, sprachliche und ästhetische Vielfalt des afrikanischen Kinos wider. Sie beleuchten die unterschiedlichen gesellschaftlichen Entwicklungen in den einzelnen Ländern. Außerdem lassen sie die Geschichte des jungen und hierzulande noch immer unterschätzten afrikanischen Filmschaffens erkennen. Viele der Produktionen wurden mit wichtigen Festivalpreisen ausgezeichnet.

Kinos können diese Filme zu Sonderkonditionen entleihen und vorführen: Fast alle beteiligten Filmverleiher bieten sie unter Verzicht auf die sonst übliche Mindestgarantie an.

Im Rahmen von "Afrika auf der Leinwand" bietet die bpb auch Kinoseminare für Schulen an, die das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) in ihrem Auftrag durchführt. Fachkundige Referentinnen und Referenten geben vor jedem Film eine thematische Einführung. Im Anschluss an die Vorführung sind alle Teilnehmenden eingeladen, sich an der Diskussion über den Film sowie am Austausch eigener Eindrücke und Erfahrungen zu beteiligen. Möglich sind sowohl Abendveranstaltungen als auch Sondervorführungen für Schulklassen am Vormittag. Die Sondervorführungen werden zu ermäßigten Eintrittspreisen angeboten, die Kosten für die Kinoseminare übernimmt die bpb.

Zu sechs Filmen der Auswahlliste liefert die bpb Filmhefte als pädagogisches Begleitmaterial. In den Publikationen werden Inhalt, Figuren, Thema und Sprache des Films analysiert, außerdem enthalten sie Literaturhinweise. Unter www.bpb.de/filmhefte können die Filmhefte bestellt oder als PDF-Datei heruntergeladen werden.

"Afrika auf der Leinwand" ist ein Projekt der bpb im Rahmen ihres Afrikaschwerpunkts "Fokus Afrika: Africome 2004–2006". Die bpb reagiert mit dieser breit angelegten Initiative auf die immer noch weit verbreitete klischeehafte Wahrnehmung Afrikas und fördert eine differenzierte Sichtweise der afrikanischen Realität.

Bestellung von Filmheften: Interner Link: www.bpb.de/filmhefte
Weitere Informationen: Externer Link: www.africome.de
Das Filmprogramm: Externer Link: www.bpb.de/files/6OQJWN.pdf

Kontakt/Kinoseminare

Institut für Kino- und Filmkultur (IKF)
Michael M. Kleinschmidt
Mauritiussteinweg 86-88
50676 Köln
Tel.: + 49 (0) 221 – 397 48 50
Fax: + 49 (0) 221 – 397 48 65
E-Mail: E-Mail Link: kleinschmidt@film-kultur.de
Internet: Externer Link: www.film-kultur.de

Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF)
Bernd Wolpert
Kniebisstraße 29
70188 Stuttgart
Tel.: + 49 (0) 711 – 284 72 43
Fax: + 49 (0) 711 – 284 69 36
E-Mail: E-Mail Link: info@ezef.de
Internet: Externer Link: www.ezef.de

Pressekontakt/bpb


Bundeszentrale für politische Bildung
Swantje Schütz
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel.: +49 228 99515-284
Fax: +49 228 99515-293
E-Mail: E-Mail Link: schuetz@bpb.de

Fussnoten