Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Länderbeobachter | bpb.de

Länderbeobachter

M. Chardon

Der L. unterstützt seit 1956 den Bundesrat bei der Wahrnehmung seiner Rechte in der EU. Es handelt sich bei ihm um eine kooperative Einrichtung der Länder. Seine Hauptaufgabe ist die Unterrichtung der Länder über Geschehnisse in der EU als Ergänzung zur offiziellen Berichterstattung. Er nimmt an Tagungen des Rates der EU, einschließlich der Vorbesprechungen der dt. Delegation, teil und berichtet anschließend. Zudem nimmt er an Sitzungen anderer Gremien des Rates und der Kommission teil. Der L. arbeitet eng zusammen mit der Ständigen Vertretung Deutschlands in Brüssel. Die Länder finanzieren die Arbeit des L. nach ihrer jeweiligen Finanzkraft.

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: M. Chardon

Fussnoten

Weitere Inhalte

Spicker
Nur als Download verfügbar

Bundesrat

Nur als Download verfügbar
  • Pdf

Der Bundesrat gehört zu den wichtigsten Institutionen der deutschen Demokratie. Denn über ihn wirken die Länder an der Gesetzgebung mit. Aber wie funktioniert das genau?

  • Pdf
Deine tägliche Dosis Politik

Justizreform in Polen

Das polnische Parlament hat zwei neuen Justizgesetzen zugestimmt. Damit wird die umstrittene Justizreform von 2018 in Teilen rückgängig gemacht. Wie ist dies einzuschätzen?

Deine tägliche Dosis Politik

7.2.1992: Vertrag von Maastricht

Am 7.2.1992 unterzeichnet der Europäische Rat eines der wohl wichtigsten Abkommen der Europäischen Gemeinschaft: den Vertrag von Maastricht.