Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Quiz – Wirtschaft und Finanzen

Wo in Europa ist die Wirtschaftskraft am höchsten? Welche Länder sind die wichtigsten EU-Handelspartner? Welches Land ist der größte Nettozahler der EU? Testen Sie Ihr Wissen!

Weiter

In welchem Staat Europas ist die Wirtschaftskraft pro Kopf am höchsten?

Erläuterung

Bezogen auf die Staaten Europas ist die Wirtschaftskraft in Luxemburg mit Abstand am höchsten: Gemessen am Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (Kaufkraft) war der Indexwert im Jahr 2019 mit 261 gut zweieinhalbmal so hoch war wie im Durchschnitt der Europäischen Union (EU-27 = 100). Innerhalb der EU folgten auf Luxemburg Irland (191), Dänemark (129), die Niederlande (128), Österreich (127), Deutschland (121) und Schweden (120).

Mehr Information

Weiter
Weiter

Wie hoch ist der Anteil des Warenhandels, den die EU innerhalb der eigenen Grenzen abwickelt?

Erläuterung

Bezogen auf die Ex- und Importe wickelte die EU im Jahr 2017 knapp zwei Drittel ihres Warenhandels innerhalb der eigenen Grenzen ab. Für einzelne Mitgliedstaaten ist die Bedeutung des Binnenmarktes sogar noch größer: Acht Staaten exportierten 2017 mehr als 75 Prozent ihrer gesamten Exporte innerhalb der EU.

Mehr Information

Weiter
Weiter

Die beiden wichtigsten Handelspartner der EU sind …

Erläuterung

Im Jahr 2017 waren die USA (20,0 Prozent aller Extra-EU-Exporte), China (10,5 Prozent), die Schweiz (8,0 Prozent), Russland (4,6 Prozent) und die Türkei (4,5 Prozent) die wichtigsten Absatzmärkte der EU. Auf der anderen Seite importierte die EU die meisten Waren aus China (20,2 Prozent), den USA (13,8 Prozent), Russland (7,8 Prozent), der Schweiz (5,9 Prozent) sowie aus Norwegen (4,2 Prozent).

Mehr Information

Weiter
Weiter

In welchem EU-Mitgliedstaat war der öffentliche Schuldenstand relativ zur Wirtschaftskraft im Jahr 2021 am höchsten?

Erläuterung

In Griechenland lag der öffentliche Schuldenstand im Jahr 2021 bei 193 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die nächsthöheren Schuldenstände hatten im Jahr 2021 Italien (151 Prozent des BIP), Portugal (127 Prozent), Spanien (118 Prozent) und Frankreich (113 Prozent). Weitere neun Staaten verfehlten die 60-Prozent-Marke ebenfalls. In Deutschland entsprach der Schuldenstand 69 Prozent des BIP (2019 hatte er das erste Mal seit 2002 unterhalb der 60-Prozent-Marke gelegen).

Mehr Information

Weiter
Weiter

Pro Kopf zahlte 2020 niemand so viel an die EU wie die Bürgerinnen und Bürger ...

Erläuterung

Mit durchschnittlich 228 Euro pro Kopf zahlte 2020 niemand so viel an die EU wie die Bürgerinnen und Bürger Dänemarks. Werden die Zahlungen ins Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt gesetzt, war allerdings Deutschland der größte Nettozahler der EU. Auch bezogen auf die absoluten Zahlen lag Deutschland im Jahr 2020 erneut auf Platz eins aller EU-Mitgliedstaaten (minus 15,5 Mrd. Euro).

Mehr Information

Weiter

Ihre Auswertung

In welchem Staat Europas ist die Wirtschaftskraft pro Kopf am höchsten?

Erläuterung

Bezogen auf die Staaten Europas ist die Wirtschaftskraft in Luxemburg mit Abstand am höchsten: Gemessen am Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (Kaufkraft) war der Indexwert im Jahr 2019 mit 261 gut zweieinhalbmal so hoch war wie im Durchschnitt der Europäischen Union (EU-27 = 100). Innerhalb der EU folgten auf Luxemburg Irland (191), Dänemark (129), die Niederlande (128), Österreich (127), Deutschland (121) und Schweden (120).

Mehr Information

Wie hoch ist der Anteil des Warenhandels, den die EU innerhalb der eigenen Grenzen abwickelt?

Erläuterung

Bezogen auf die Ex- und Importe wickelte die EU im Jahr 2017 knapp zwei Drittel ihres Warenhandels innerhalb der eigenen Grenzen ab. Für einzelne Mitgliedstaaten ist die Bedeutung des Binnenmarktes sogar noch größer: Acht Staaten exportierten 2017 mehr als 75 Prozent ihrer gesamten Exporte innerhalb der EU.

Mehr Information

Die beiden wichtigsten Handelspartner der EU sind …

Erläuterung

Im Jahr 2017 waren die USA (20,0 Prozent aller Extra-EU-Exporte), China (10,5 Prozent), die Schweiz (8,0 Prozent), Russland (4,6 Prozent) und die Türkei (4,5 Prozent) die wichtigsten Absatzmärkte der EU. Auf der anderen Seite importierte die EU die meisten Waren aus China (20,2 Prozent), den USA (13,8 Prozent), Russland (7,8 Prozent), der Schweiz (5,9 Prozent) sowie aus Norwegen (4,2 Prozent).

Mehr Information

In welchem EU-Mitgliedstaat war der öffentliche Schuldenstand relativ zur Wirtschaftskraft im Jahr 2021 am höchsten?

Erläuterung

In Griechenland lag der öffentliche Schuldenstand im Jahr 2021 bei 193 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Die nächsthöheren Schuldenstände hatten im Jahr 2021 Italien (151 Prozent des BIP), Portugal (127 Prozent), Spanien (118 Prozent) und Frankreich (113 Prozent). Weitere neun Staaten verfehlten die 60-Prozent-Marke ebenfalls. In Deutschland entsprach der Schuldenstand 69 Prozent des BIP (2019 hatte er das erste Mal seit 2002 unterhalb der 60-Prozent-Marke gelegen).

Mehr Information

Pro Kopf zahlte 2020 niemand so viel an die EU wie die Bürgerinnen und Bürger ...

Erläuterung

Mit durchschnittlich 228 Euro pro Kopf zahlte 2020 niemand so viel an die EU wie die Bürgerinnen und Bürger Dänemarks. Werden die Zahlungen ins Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt gesetzt, war allerdings Deutschland der größte Nettozahler der EU. Auch bezogen auf die absoluten Zahlen lag Deutschland im Jahr 2020 erneut auf Platz eins aller EU-Mitgliedstaaten (minus 15,5 Mrd. Euro).

Mehr Information