Meine Merkliste

David Ricardo und Thomas Malthus, soll das Freiheit sein?

David Ricardo und Thomas Malthus, soll das Freiheit sein? Folge 3 der Dokumentation "Der Kapitalismus"

von: Ilan Ziv

David Ricardo und Thomas Malthus spielten eine entscheidende Rolle bei der Herausbildung der britischen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts. David Ricardo ist die Theorie der komparativen Kostenvorteile zu verdanken, die als Marktlogik der letzten 40 Jahre zu einer immer arbeitsteiligeren globalen Wirtschaft geführt hat. Die dadurch ausgelösten tiefgreifenden gesellschaftlichen und politischen Veränderungen werden als der Preis betrachtet, der für den steigenden Wohlstand aller zu bezahlen sei. Doch von welcher Vision hatte sich David Ricardo leiten lassen, und vor welchem Hintergrund ist seine Theorie entstanden? Gründen die Entwicklungen der letzten 40 Jahre tatsächlich auf den Theorien des frühen 19. Jahrhunderts oder lassen sie sich vielmehr durch politische und wirtschaftliche Interessen unserer Zeit erklären?

Mehr Informationen

  • Drehbuch: Bruno Nahon, Ilan Ziv

  • Kamera: Philippe Bellaïche, Bruno Carrière, Thomas Ozoux, Antoine Parouty, Christophe Petit, Nicolas Sourdey

  • Schnitt: David Le Guerrier, Alan Kohl, Alfonso Peccia, John Hepworth

  • Animationen: Fabio Purino, Tristan Thil

  • Ton: Jean-Barthélemy Velay

  • Produktion: 2014

  • Spieldauer: 53 Min.

Lizenzhinweise

© 2014 Filmoption International Inc.