Pressekonferenz Wahl-O-Mat

5.2.2014

Die bpb bei der Berlinale 2014

Bundeszentrale für politische Bildung stiftet Jugendfilmpreise / Junge Nachwuchsreporter berichten auf fluter.de / Sonderpreis „Cinema fairbindet“ wird zum vierten Mal verliehen


Im Rahmen der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin stiftet die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb dieses Jahr zum zweiten Mal zwei Preise im Wettbewerb Generation 14plus, der sich vor allem an Jugendliche ab 14 Jahren wendet: Eine internationale Jury vergibt sowohl den mit 7.500 Euro dotierten Großen Preis für den besten Langfilm als auch den Spezialpreis, dotiert mit 2.500 Euro, für den besten Kurzfilm.

Die unabhängige Jury besteht aus Laura Astorga Carrera (Regisseurin, Costa Rica), Jan Soldat (Kurzfilmregisseur, Deutschland) und N. Bird Runningwater (Programmleiter "Native American and Indigenous",USA). Mit der Preisvergabe soll ein zusätzlicher Anreiz zur Produktion sehenswerter Filme für Jugendliche geschaffen und die Bedeutung von filmischen Angeboten für diese Zielgruppe hervorgehoben werden. Die Preisverleihung in der Kategorie Generation 14plus findet am 14.02.2014, ab 19:30 Uhr, im Haus der Kulturen der Welt, Kino 1, statt. Junge Filmbegeisterte ab 16 Jahren haben in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, auf www.fluter.de online von ihren Eindrücken und Erlebnissen auf dem Festival zu berichten. Unter dem Motto "Abgedreht! Deine Welt in der Totalen" veranstaltet die Onlineredaktion des Jugendmagazins der bpb in Zusammenarbeit mit der Berlinale-Sektion Generation den elftägigen Workshop. Im Mittelpunkt stehen Berichte über die Filme im Wettbewerb Generation 14plus.

Im Rahmen der diesjährigen Berlinale wird außerdem zum vierten Mal der entwicklungspolitische Sonderpreis des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung "CINEMA fairbindet" verliehen. Die bpb ist Kooperationspartnerin der Filmpreis-Initiative und veröffentlicht zum Kinostart des Gewinnerfilms ein Online-Spezial auf www.bpb.de. Die Preisverleihung des Sonderpreises findet am 16.02.2014, ab 14:00 Uhr, im CineStar 8, am Potsdamer Platz, statt.

Auch www.kinofenster.de, das Online-Portal für Filmbildung von der bpb und Vision Kino, widmet sich in seiner nächsten Ausgabe der Berlinale: Es nimmt die Welturaufführung der digital restaurierten Fassung von Das Cabinett des Dr. Caligari (1920) von Robert Wiene zum Anlass, diesen Schlüsselfilm des deutschen Stummfilms vorzustellen.

Die Berlinale läuft vom 6. bis 16. Februar 2014.

PDF-Icon Pressemitteilung als PDF.

Pressekontakt bpb:

Bundeszentrale für politische Bildung
Daniel Kraft
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel: +49 (0)228 99515-200
presse@bpb.de
www.bpb.de/presse


bpb:magazin 1/2020
bpb:magazin

bpb:magazin 1/2020

In dem 17. bpb:magazin zeichnen wir anhand von Postleitzahlen ein Mosaik aktueller Veränderungsprozesse und stellen Menschen vor, die sich für unsere Demokratie und offene Gesellschaft einsetzen. Wie immer finden Sie auch die Übersicht aktueller Angebote und die Backlist der bpb im Heft.

Mehr lesen

Hier können Sie sich für das Abonnement unserer Presseinformationen anmelden oder Ihre Daten ändern.

Mehr lesen

Pressekontakt

Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de


Mehr lesen

Teaserbild Wahl-O-Mat neutral
Pressebereich

Wahl-O-Mat

Sie benötigen ein Bild zur Illustration Ihres Presseartikels, wollen auf Ihrer Internetseite für den Wahl-O-Mat werben oder alle Pressemitteilungen zum Wahl-O-Mat nachlesen? Hier finden Sie Pressematerialien zum Wahl-O-Mat.

Mehr lesen

Die bpb in Social Media