Meine Merkliste

Stationen der deutschen Reformationsgeschichte

Stationen der deutschen Reformationsgeschichte

Mit 95 Thesen beginnt die Geschichte der Reformation. Flugschriften, der Zuspruch der Studenten und die anfängliche Begeisterung der Humanisten für machen Luthers Anliegen zum Politikum.

Schlaglicht 1517: der sogenannte Thesenanschlag

Mit dem 31. Oktober 1517 beginnt die Reformationsgeschichte: Martin Luther schlägt seine 95 Thesen mit kritischen Fragen an die Ablasspraxis an die Wittenberger Schlosskirche. Auch wenn diese Szene…

Axel Gotthard

/ 5 Minuten zu lesen

Schlaglicht 1521: Luther und Karl V. in Worms

Flugschriften, der Zuspruch der Studenten, die nach Wittenberg strömen, und die anfängliche Begeisterung der Humanisten für Luthers Sache: sie machen seine Anliegen zum Politikum. Die Kurie ist der…

Axel Gotthard

/ 6 Minuten zu lesen

Schlaglicht 1526: Impuls fürs landesherrliche Kirchenregiment

Schon im Reichsabschied von 1526 zeichnet sich ab, was sich als Grundprinzip der deutschen Reformation im Religionsfrieden von 1555 durchsetzen wird: Die Landesherren entscheiden über den Glauben…

Axel Gotthard

/ 6 Minuten zu lesen

Schlaglicht 1529: die "Protestation"

Protestiert wurde an Reichstagen häufig und gegen alles Mögliche. Die Reichstagsarbeit stand in einem Spannungsverhältnis zwischen dem Majoritätsprinzip und der Auffassung, Angelegenheiten, die…

Axel Gotthard

/ 4 Minuten zu lesen

Schlaglicht 1530: die "Confessio Augustana"

Mit der "Confessio Augustana" (wegen des Reichstagsorts Augsburg so genannt) überreichten die Lutheraner dem Kaiser ein Papier, das ihre Bekenntnisgrundlage darlegte. Schon ein Jahr später…

Axel Gotthard

/ 1 Minute zu lesen

Schlaglicht 1546: der erste deutsche Konfessionskrieg

Im Sommer 1546 schlug Karl V. mit Waffengewalt gegen die Schmalkaldener los. Dem militärischen Sieg folgte der "Geharnischte Reichstag" von 1547/48. Karl versuchte dort, seinen militärischen…

/ 4 Minuten zu lesen

Schlaglicht 1555: der Erste Religionsfrieden

Auf den Fürstenkrieg folgte der vor allem im Fränkischen zerstörerische und sehr blutige Markgrafenkrieg. Der Leidensdruck wuchs und wuchs, viele Reichstagsteilnehmer von 1555 bangten um "land und…

Axel Gotthard

/ 6 Minuten zu lesen