Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsausbildung (Cedefop) | bpb.de

Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsausbildung (Cedefop)

T.-C. Bartsch

Das E. [frz.: Centre Européen pour le Développement de la Formation Professionnelle] wurde 1975 durch eine Verordnung des Rates der EU als erste Europäische Agentur überhaupt gegründet. Bis 1995 hatte das E. seinen Sitz in Berlin, dann in Thessaloniki. Seine Aufgabe ist es, die Weiterentwicklung der Berufsbildung auf europ. Ebene wissenschaftlich zu fördern und v. a. die EU-Kommission bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Dazu beobachtet das E. die Entwicklung der Berufsbildung in Europa, stellt eigene Untersuchungen darüber an, gibt regelmäßige Publikationen heraus und veranstaltet Seminare und Kongresse. Das Zentrum ist ein wichtiges Forum für Verwaltungsbeamte, Arbeitnehmer- und Arbeitgeberorganisationen sowie andere Akteure der Berufsbildungspolitik. Im Rahmen der Strategie »Europa 2020« verfolgt E. das Ziel eines nachhaltigen und integrativen Wachstums durch Wissen und Innovation und das Ziel einer Beschäftigungsquote von 75 %. Das Budget beträgt 17,85 Mio. €., und das E. hat 120 Mitarbeiter (Stand: 2018).

Internet

aus: Große Hüttmann / Wehling, Das Europalexikon (3.Auflage), Bonn 2020, Verlag J. H. W. Dietz Nachf. GmbH. Autor des Artikels: T.-C. Bartsch

Siehe auch:

Fussnoten

Weitere Inhalte

Hintergrund aktuell

Europawahl 2024

Vom 6. bis zum 9. Juni 2024 wurde das Europäische Parlament gewählt. Ein kurzer Überblick über die Wahlergebnisse in Deutschland und Europa, das Wahlrecht und Wahlsystem.

Schriftenreihe
4,50 €

Europa, wo bist du?

4,50 €

Wie steht es um die europäische Idee? Sind die Menschen in Europa in Vielfalt geeint? Alex Rühle hat sich aufgemacht, um dem nachzugehen, zumal dort, wo die Werte Europas herausgefordert sind.

Schriftenreihe
4,50 €

Was ist europäisch?

4,50 €

Die Essenz des Europäischen sei oft konstruiert, so Dag Nikolaus Hasse. Er fordert in seinem Essay dazu auf, die wechselvolle Geschichte, die Vielfalt und auch die koloniale Schuld Europas gegenüber…

Infoaktuell Nr. 41/2024

Ausblick

Im Kontext globaler und europapolitischer Veränderungen versucht das Europäische Parlament seinen Einfluss geltend zu machen – insbesondere bei den EU-Wahlen im Superwahljahr 2024.

Infoaktuell Nr. 41/2024

Das EP in der Praxis: die Wahlperiode von 2019 bis 2024

Die 9. Legislaturperiode (2019–2024) ist geprägt von (machtpolitischen) Konflikten, der Coronavirus-Pandemie, mehreren Kriegen, einem Korruptionsskandal und Diskussionen um die Klima- und…

Infoaktuell Nr. 41/2024

Funktionsweisen des EP: ein Überblick

Ziel des Europäischen Parlaments ist die demokratische Legitimation der EU. In seinem Aufbau unterscheidet es sich von anderen Parlamenten: so gibt es zwar Fraktionen, aber keine festen Koalitionen.