Meine Merkliste

Terrorismus in der Bundesrepublik: 1945 bis Ende der Sechzigerjahre

Terrorismus in der Bundesrepublik: 1945 bis Ende der Sechzigerjahre Podcast: Terrorismus - Strategie des Schreckens (5/20)

von: Thies Marsen

Die Zeit ab 1945 war immer noch geprägt von der nationalsozialistischen Ideologie und Akteuren. Wie sehr dies den Terrorismus und seine Verfolgung in der Zeit bis Ende der Sechziger prägte, bespricht der Journalist Thies Marsen.

Mehr Informationen

  • Autor: Thies Marsen

  • Ton und Technik: Viktor Veress

  • Sprecher: Thomas Albus

  • Musik: Thies Marsen

  • Interviewpartner und O-Ton-Geber: <i>Peter Brunner</i> (Zeitzeuge der Penzberger Mordnacht), <i>Perry Biddiscombe</i> (Historiker, Professor an der University of Victoria, Kanada), <i>Robert Andreasch</i> (Fachjournalist und Rechtsextremismus-Experte), <i>Erich Schmidt-Eenboom</i> (Publizist und Geheimdienst-Experte) <i>Joachim Schröder</i> (Historiker, Verfasser einen Studie über die Frühzeit des bayerischen Verfassungsschutzes), <i>Ernst Grube </i>(Überlebender der Shoa, als Mitglied der illegalen KPD in der BRD unter Terrorverdacht)

  • Produktion Intro/Outro: Hammer und Amboss, München

  • Sprecherin Intro/Outro: Sabrina Khalil

  • Produktion: 05.11.2021

  • Spieldauer: 47 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht. Autor/-in: Thies Marsen für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 3.0 DE und des/der Autors/-in teilen.