Meine Merkliste Geteilte Merkliste

Zwischen Politikverdrossenheit und Gestaltungswillen – Kompetenzen und Rahmenbedingungen für eine lebendige Demokratie in Deutschland

Zwischen Politikverdrossenheit und Gestaltungswillen – Kompetenzen und Rahmenbedingungen für eine lebendige Demokratie in Deutschland

Am Donnerstag, den 12. März 2015 hat das Bundesministerium des Innern in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung zur zweiten von vier Dialogveranstaltungen der Reihe "Deutschland 2015: Unser Land - unsere Zukunft" eingeladen. Die Veranstaltung zum Thema "Zwischen Politikverdrossenheit und Gestaltungswillen - Rahmenbedingungen für eine lebendige Demokratie" fand in Hamburg mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder, statt.

100 Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit genutzt mit ihm an runden Tischen in der Handwerkskammer zu diskutieren. An der anschließenden Podiumsdiskussion nahmen neben dem Parlamentarischen Staatssekretär beim BMI, Dr. Ole Schröder, auch Markus Beckedahl (netzpolitik.org), Ondřej Matějka (Institut zur Erforschung totalitärer Regime), Beate Moog (Stiftung Mitarbeit), Claudine Nierth (Mehr Demokratie e.V.) und Prof. Dr. Lothar Probst (Institut für Internationale und Interkulturelle Studien) teil.

Wir haben die Veranstaltung für Sie in Wort, Bild und Video dokumentiert.

Zwischen Politikverdrossenheit und Gestaltungswillen - Kompetenzen und Rahmenbedingungen für eine lebendige Demokratie in Deutschland