Meine Merkliste Geteilte Merkliste PDF oder EPUB erstellen

Ostdeutsche Migrationsgeschichte(n) | bpb.de

Das Projekt „De-Zentralbild“ recherchierte private Fotos von Migrant*innen in der DDR und präsentiert sie zusammen mit den dazugehörigen Erzählungen in einer digitalen, fünfsprachigen Ausstellung einem internationalen Publikum. Daran anknüpfend führt die bpb eine Veranstaltungsreihe durch, die die Plattform und deren Protagonist*innen einer breiten Öffentlichkeit vorstellt und damit bekannt macht. Im Weiteren finden lokale Workshops statt, die zum weiteren Sammeln historischer Zeugnisse (Dokumente, Fotografien, oral history-Interviews etc.) und zum Nachdenken über Formen des Archivierens anregen sollen.

Weitere Inhalte

Artikel

Ausländer in Ostdeutschland

Neben den sowjetischen Besatzungstruppen bildeten Vertragsarbeiter die größte Gruppe von in der DDR lebenden Ausländern. Es gab aber auch ausländische Studierende und politische Emigranten.…

Dossier

Migrantische Perspektiven auf die Deutsche Einheit

Das Dossier nimmt die Deutsche Einheit aus der Perspektive migrantischer Gruppen in den Blick. Über Dokumentarfilme wird die damalige Situation verschiedener Gemeinschaften in Ost und West beleuchtet.

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wir bleiben hier

Beobachtungen in einer vietnamesischstämmigen Familie nach dem Zusammenbruch der DDR. Auf die Freude über den politischen Wandel und die Wiedervereinigung folgen Erfahrungen mit wachsendem Rassismus…

Dossier Migration

Geschichte der Migration in Deutschland

Migration ist ein wesentlicher Teil der deutschen Geschichte. Der Beitrag zeichnet die Entwicklung der Wanderungsbewegungen seit der Gründung des Deutschen Reiches im späten 19. Jahrhundert bis zur…

Deutschland Archiv

Das Spezifische deutsch-deutscher Migration

DDR-Bürger, die in die Bundesrepublik flüchteten, waren zwar ihrem Status nach gleichberechtigt, kamen aber aus einer nach ganz anderen Grundsätzen organisierten Gesellschaft. Wie erging es ihnen…