Der Berliner Reichstag

9.2. DDR: Planwirtschaft und Sozialisierung

30. August - 3. September 1950

Der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB) bekennt sich auf seinem dritten Kongress zur führenden Rolle der SED, zum Marxismus-Leninismus, zur Freundschaft mit der Sowjetunion, zum Sozialismus und zur Planerfüllung als gesellschaftspolitischen Leitzielen. Das »Nurgewerkschaftertum« wird verworfen, da Staats-, Partei- und Gewerkschaftsinteressen identisch seien. Der FDGB war damit endgültig zum Erfüllungsgehilfen der SED (»Transmissionsriemen«) geworden. (15. 6. 1945)

zurück 5. August 195028. September 1950 vor