Der Berliner Reichstag

35.3. Die Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion 1990

6. - 18. Juni 1990

Nach Hinweisen von Bürgern und ehemaligen Stasi-Mitarbeitern werden u. a. folgende RAF-Aussteiger verhaftet: Susanne Albrecht am 6. 6. in Ost-Berlin, Inge Viett am 12. 6. in Magdeburg, Monika Helbing und Ekkehard Freiherr von Seckendorff-Gudent am 14. 6. in Frankfurt a.d.O., Werner Lotze am 14. 6. in Senftenberg, Sigrid Sternebeck am 15. 6. in Schwedt, Silke Maier-Witt und Henning Beer am 18. 6. in Neubrandenburg. Sie hatten ein unauffälliges Leben in der DDR geführt und unterhielten auch Kontakte mit dem damaligen MfS, das ihnen bei der Einbürgerung, Wohnungs-und Arbeitssuche behilflich war. - Gegen Honecker und Mielke werden deshalb am 21. 6. in Karlsruhe Ermittlungsverfahren wegen Strafvereitelung eingeleitet. - Zur deutsch-deutschen Fahndungsunion: 20. 6. 1990.

zurück 23. Mai 199015. Juni 1990 vor