Meine Merkliste

Wo eingreifen?

Wo eingreifen? Ein Animationsfilm der Wanderausstellung "Frieden machen"

von: Politikmuseum e.V.

Wie entscheiden lokale Aktivisten, internationale Organisationen und Staatengemeinschaften, in welchen Konflikt sie eingreifen – und wann sie es sein lassen? Soll man seine Ressourcen in die aussichtsreichste oder in die vertrackteste Situation stecken? Was passiert, wenn Staaten die Sicherheit ihrer Bürger nicht mehr gewährleisten können oder wollen? Welche allgemein gültigen Maßstäbe legitimieren das Eingreifen in innerstaatliche Konflikte?

Inhalt

Weltweit gibt es weit mehr Kriege und Konflikte als wir in Europa normalerweise wahrnehmen. Aber wie entscheiden lokale Aktivisten, internationale Organisationen und Staatengemeinschaften eigentlich, in welchen Konflikt sie eingreifen – und wann sie es sein lassen? Soll man seine Ressourcen in die aussichtsreichste oder in die vertrackteste Situation stecken? Was passiert, wenn Staaten die Sicherheit ihrer Bürger nicht mehr gewährleisten können oder wollen? Welche allgemein gültigen Maßstäbe legitimieren das Eingreifen in innerstaatliche Konflikte? Die Entscheidung, wo man eingreift, ist also alles andere als einfach. Sie hat immer auch mit übergeordneten Zielen der Beteiligten zu tun.

Mehr Informationen

  • Gestaltung: Stefan Matlik

  • Text: Politikmuseum e.V.

  • Sprecher: Stefan Oldemeier

  • Redaktion bpb: Sibel Özdemir

  • Produktion: 01.02.2017-01.06.2017

  • Spieldauer: 3 Min.

  • hrsg. von: Bundeszentrale für politische Bildung

Lizenzhinweise

Dieser Text und Medieninhalt sind unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 4.0 - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International" veröffentlicht. Autor/-in: Politikmuseum e.V. für bpb.de

Sie dürfen den Text unter Nennung der Lizenz CC BY-NC-ND 4.0 und des/der Autors/-in teilen.