Meine Merkliste

Editorial

Oben Editorial Deutsche Eliten: Die wahre Parallelgesellschaft? "Elite" im 20. Jahrhundert We are the 1%: Über globale Finanzeliten Reichtum und seine philanthropische Verwendung Reichtum in Deutschland und den USA Steuern: Von oben für unten? Prominenz: Entstehung, Erscheinung, Darstellung Faszination Adel – Problem der Demokratie?

Editorial

Anne Seibring

/ 1 Minute zu lesen

"Die da oben" – damit werden gemeinhin unterschiedliche Gruppen der Gesellschaft adressiert, etwa Eliten, Reiche, Prominente oder Adlige. Vermögen, Macht oder Bekanntheit können hier miteinander korrelieren, müssen es aber nicht. Wer zur gesellschaftlichen Elite gehört, verfügt nicht zwangsläufig über ein großes finanzielles Vermögen; wer extrem wohlhabend ist, ist nicht unbedingt einer größeren Öffentlichkeit bekannt; wer prominent ist, kann nicht immer Einfluss auf gesellschaftliche Entwicklungen nehmen. Und doch wird als privilegiert wahrgenommen, wer "oben" steht.

Die Erforschung der Eliten in der Demokratie ist seit Längerem etabliert und nimmt sich zunehmend auch über nationale Grenzen hinaus der Globalisierung vor allem wirtschaftlicher Eliten an. Die Vermögensforschung ist jünger und ihre Entstehung dem quantitativen Anstieg der Reichen wie auch der Einschätzung geschuldet, dass sozialwissenschaftliche Erkenntnisse über diese Gruppe lückenhaft sind. Sie sucht deren Lebensweise zu ergründen und legt einen Fokus auf die Frage, wie Vermögen verwendet wird, etwa in Form von Spenden und Stiftungen.

Der Blick nach "oben" ist nicht möglich ohne Berücksichtigung gesamtgesellschaftlicher Strukturen und Entwicklungen, wie die Vermögensverteilung oder die Mechanismen der sozialen Rekrutierung von Eliten. Zudem gilt es, die Lebensverhältnisse der oberen Schichten ins Verhältnis zu setzen zur Lage der Mittel- und Unterschichten. Diese Ausgabe bildet daher den Auftakt zu einer dreiteiligen, in loser Folge geplanten Reihe; es folgen Ausgaben zu "Mitte" und "Unten" sowie eine APuZ-Edition mit zusätzlichen Einordnungen zur Vermessung der Gesellschaft.

Weitere Inhalte

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wer beherrscht den Osten? Teil 2

Wer hat heute die Macht in Ostdeutschland? Der zweite Teil der zweiteiligen Dokumentationsreihe fragt nach denen, die heute in den neuen Bundesländern herrschen und beherrscht werden – und danach,…

Video Dauer
Dokumentarfilm

Wer beherrscht den Osten? Teil 1

1990 beginnt ein gewaltiger Transfer von Strukturen und Eliten von West nach Ost. Der erste Teil der zweiteiligen Dokumentationsreihe zeichnet die historischen Entwicklungslinien nach und lässt…

Sozialer Wandel in Deutschland

Rolle der Eliten in der Gesellschaft

Der kleine Kreis der Machteliten übt den größten Einfluss auf wichtige Entscheidungen aus, von den viele oder alle Mitglieder einer Gesellschaft betroffen sind. In Deutschland wurde die…

Lokaljournalismus

Mit Öffentlichkeit dienen

Die freie Presse ist im lokalen Bereich besonderen Belastungen ausgesetzt. Gerade hier treten Störfälle im System der Machtbalance zu Tage. Und gerade hier wiegt der demokratische Auftrag schwer:…