Meine Merkliste

Umkämpfte Zone

Umkämpfte Zone Mein Bruder, der Osten und der Hass

von Ines Geipel

Produktvorschau

Allgemeine Informationen
Produktpreis: 4 € und 450 Cents zuzüglich Versandkosten

Bestellmenge angeben

Dem Warenkorb hinzufügen

Inhaltsbeschreibung

Unterdrückte Erinnerungen, Ereignisse und Gefühle: Viele Menschen bewältigen – im Wortsinn - ihr Leben nur, indem sie vieles ausblenden, sich dem nicht stellen dürfen, wollen oder können. Ines Geipel, 1960 in Dresden geboren, wuchs in einer sprachlosen Familie auf. Der Vater wurde zum Spitzenagenten der DDR-Staatssicherheit, der schweigende Großvater kappte äußerlich alle seine Verstrickungen in die Verbrechen der NS-Zeit. Nach 1945 fügte er sich in eine neue Gesellschaft ein, deren Exponenten mit allen Mitteln Exkulpierung betrieben und anboten – aber damit nicht verhinderten, dass Menschen mit den Verwerfungen aus der einen an den Zumutungen der anderen Diktatur zerbrachen.

Sie funktionierten in einem System des Drucks, der Legenden und Mythen, in dem Angst und Schuld vieler Menschen Selbstbetrug und Konformität erzwangen. Ines Geipel erkennt in der eigenen Familiengeschichte wie in einem Brennglas die Tragik einer Gesellschaft, in der zumal viele Älteren weithin nur stumm, leugnend, angepasst einen Weg in die Gegenwart fanden und oft genug daran scheiterten. Hier seien die Wurzeln für die Wut und den Hass im Osten zu suchen.

Produktinformation

Bestellnummer:

10426

Reihe:

Schriftenreihe

Autor/-innen:

Ines Geipel

Ausgabe:

Bd. 10426

Seiten:

278

Erscheinungsdatum:

07.11.2019

Erscheinungsort:

Bonn

Weitere Inhalte

Informationen zur politischen Bildung

Jüdisches Leben in der Bundesrepublik

1950 gründete sich der Zentralrat als Interessenvertretung der Juden in Deutschland. Gleichzeitig bestand antisemitische Vorurteile und Gewalt weiter fort. Das wachsende öffentliche Interesse an der…

Artikel

Die Frau vom Checkpoint Charlie

Ein Zeitzeuginnengespräch über eine gescheitert Flucht aus der DDR über Bulgarien und die Folgen für eine Familie. Der Beitrag ist der Schülerzeitung "HEADLINE" des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums…

Artikel

Ost und West. Ein Vergleich

Von 1961 bis 1989 waren Ost- und Westdeutschland durch eine Mauer geteilt. Diese Teilung hat bis heute ihre Spuren hinterlassen. Eine Bestandsaufnahme aus der Schülerzeitung "WIR" des Neuen…

Artikel

Mutti, erzähl doch mal von der DDR

Ein DDR-Projekt der 9. Klasse der Regionalen Schule Gingst konnte wegen der Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Homeschooling trotzdem mit dem…

Deutschland Archiv

Am Beispiel Cottbus: Zuchthausaufarbeitung in der DDR

Zwischen 1939 und 1945 betrieb die nationalsozialistische Justiz in Cottbus ein Frauenzuchthaus auch für politische Gefangene. Die SED-Diktatur inhaftierte in der dortigen Vollzugsanstalt später…

Deutschland Archiv

Verpasste Chancen in der Umweltpolitik

Seit dem Mauerfall 1989 konnten viele Umweltprobleme in der DDR endlich offen angegangen werden. Was ist aus diesem Elan geworden, fragt der Ökonom und Umweltjurist Michael Zschiesche und sieht neben…