Was heißt eigentlich Gleichheit? Darüber müssen wir reden! Wertekommunikation als Bestandteil der politischen Bildung in einer pluralistischen Gesellschaft

Beschreibung


Die Beschäftigung mit Werten ermöglicht einen Blick auf konkrete Interessen einzelner Gruppen und Menschen. Sie gibt zusätzlich Auskünfte über zugrundeliegende Weltbilder, den Stellenwert bestimmter Werte in einer demokratisch-pluralistischen Gesellschaft und somit auch über das Maß an Gerechtigkeit oder Gleichheit in der Demokratie. Mit alltagsnahen und abwechslungsreichen Methoden gelingt es mit den Bausteinen der WERTzeugtasche, diese komplexe Thematik für Jugendliche und junge Erwachsene zugänglich und erfahrbar zu machen. Es geht darum, Vorstellungen über Werte zu klären und innerhalb von reflexiven und diskursiven Prozessen die für eine Gesellschaft wichtigen Werte herauszuarbeiten. Gerade vor dem Hintergrund des in der politischen Bildung geltenden "Beutelsbacher Konsenses" und dem damit verbundenen "Indoktrinations- bzw. Überwältigungsverbotes" soll daher das Ziel verfolgt werden, bestimmte Werte in vielfältiger Weise zu reflektieren und zu kommunizieren.
Die WERTzeugtasche ist ein Produkt der außerschulischen Bildung und kann sehr individuell eingesetzt werden. Insgesamt gibt es sechs Bausteine, für die die enthaltenen Materialien konzipiert, erprobt und evaluiert wurden. Jeder Baustein wird in einer gesonderten Beschreibung vorgestellt und kann entsprechend den Empfehlungen - inklusive Vorschlägen zu alternativen Methoden - durchgeführt werden. Die Modul-Bausteine lassen sich einzeln, als Reihe oder in anderer Kombination als der vorgeschlagenen umsetzen. Dadurch ist eine optimale Anpassung an die Bedingungen der Teilnehmenden, des Curriculums und sonstiger lokaler oder inhaltlicher Erfordernisse möglich. Der Workshop bietet einen Einblick in die beschriebenen Bildungsmaterialien und greift somit diese Fragen auf verschiedenen Ebenen auf.

Veranstalter/Workshopleitung


Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar
Christian-Friedrich Lohe

Format


Input/Methode, Diskussion


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet