Mithilfe des Kommunalen Index für Inklusion partizipatorische Entwicklungen anstoßen

Beschreibung


Der Kommunale Index für Inklusion (Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft 2011) hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Instrument zur Realisierung inklusionsorientierter kommunaler Entwicklungsprozesse etabliert. Es handelt sich um eine Sammlung von Fragen, mit der eine Kommune ihre Selbstevaluation und Weiterentwicklung unterstützen kann, sei es über Vernetzung und Kooperation zu anderen Kommunen, durch inklusive Entwicklung eigener Organisationen oder auf der Ebene des unmittelbaren Sozialraums. Der Kommunale Index für Inklusion ermutigt alle Interessenten, an der inklusiven Entwicklung ihrer Kommune zu partizipieren.
Ziel des Workshops soll nicht nur ein Kennenlernen des Arbeitsbuchs sein. Im Mittelpunkt steht das Ausprobieren verschiedener Fragen und das Nachempfinden des Grundprinzips "Fragen als Einstieg in den Dialog". Zum einen soll dieser Ansatz auf der individuellen Ebene ("ich mit mir") durchgeführt werden. Zum anderen wollen wir aber auch auf höheren Ebenen ("ich mit dir" und "wir") die Fragen des Index diskutieren.
Durch Verweise auf die zahlreichen bereits laufenden kommunalen Arbeiten mit dem Index soll der Blick in die Praxis gewahrt bleiben.
Gemeinsam sollen im Workshop die Herausforderung betrachtet werden, wie man es auf kommunaler Ebene verwirklichen kann, alle BewohnerInnen in inklusive Entwicklungsprozesse einzubeziehen. Mit dieser Ideensammlung werden gleichzeitig mögliche Startpunkte formuliert, um in der eigenen Kommune inklusive Entwicklungsprozesse anzustoßen.

Veranstalter/Workshopleitung


Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
David Jahr

Format


Kooperative Formen: Kleingruppendiskussion und Plenumsaustausch


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Kommentare anderer Nutzer

Bruno Achermann | 15.03.2019 um 10:51 [Antworten]

Inklusion vor Ort

Der kommunale Index ist ein erprobtes Praxishandbuch, um in der Verwaltung von Kommunen, in Vereinen, Betrieben und NGOs das wertschätzende Miteinander von ganz Verschiedenen zu fördern.
Die Carl-Montag-Stiftung in Bonn gibt Hinweise auf qualifizierte Personen, die solche kommunalen Prozesse begleiten und voranbringen können.