Ungleichheit an der Basis der Demokratie – Kommunalpolitikerinnen braucht das Land!

Beschreibung


Frauen in der Kommunalpolitik sind in Deutschland nach wie vor eine Ausnahmeerscheinung. In den kommunalen Vertretungen stagniert ihr Anteil auf dem niedrigen Niveau von ca. 25 % und noch immer gibt es Stadt- und Gemeinderäte, in denen keine einzige Frau vertreten ist. Und das dort, wo die Demokratie ihre Basis hat und wo Frauen in besonderem Maße ihre Erfahrungen, Sichtweisen und Kompetenzen einbringen könnten. Im Workshop möchten wir folgende Aktivitäten durchführen:
  1. Kurzfilm "Frauen Macht Politik" (ca. 5 min.): Kommen Sie mit auf eine Reise durch Deutschlands Kommunen! Lernen Sie engagierte Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker kennen und sehen Sie, warum es lohnenswert ist, sich vor Ort einzubringen!
  2. Gender-Quiz Kommunalpolitik (ca. 40 min.): Im interaktiven Gender-Quiz erraten die Workshop-Teilnehmer/innen in Kleingruppen (nach dem Vorbild des ‚Kneipenquiz‘) Daten, Fakten, Hintergründe und Handlungsansätze zu Ungleichheiten in der Kommunalpolitik. Es soll auf informativ-unterhaltsame Weise erste Aha-Erlebnisse bzw. -Erkenntnisse ermöglichen.
  3. Marktplatz: Frauen für die Politik gewinnen und stärken (ca. 45 min.): Maßnahmen und gute Beispiele sollen von zwei Trainerinnen der EAF und Kommunalpolitikerinnen in den Tischdiskussionen vorgestellt werden und um die Erfahrungen der Workshop-Teilnehmerinnen ergänzt werden. Die Teilnehmer/innen sollen möglichst viele konkrete Ideen für Aktivitäten bei sich vor Ort bekommen. Themen der Tische: Stärkung von Netzwerken von und mit Frauen in der Kommunalpolitik (z.B. im Helene Weber Kolleg)// Aktionen vor Ort (z.B. Frauenpolitisches Frühstück, Stadtspaziergang, Herstory, uvm.) // Mehr Anerkennung & Öffentlichkeit für Kommunalpolitikerinnen (z.B. Kampagne, Helene Weber Preis)// Mentoring in der Kommunalpolitik (z.B. Helene Weber Mentoringbörse)

Veranstalter/Workshopleitung


EAF Berlin e.V.
Jana Belschner

Format


Film, interaktives Quiz, Marktplatz


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet