Die Idee des guten Bürgers folgt der Wahrnehmung sozialer Ungleichheit - Konsequenzen für politische Bildung?

Beschreibung


Was einen guten Bürger ausmacht, wird von politischen Theorien sehr unterschiedlich beantwortet. Im Workshop wird zunächst diskutiert, wie Bürgerideale, die Schüler/innen in internationalen empirischen Untersuchungen vorgelegt wurden, vor dem Hintergrund der Theorie einzuordnen sind. Sodann wird eine neue Untersuchung mit Schüler/innen vorgestellt, in der vier Bürgerideale entsprechend den Theorieansätzen von Liberalismus, Kommunitarismus, Republikanismus und deliberativer Demokratie unterschieden werden. Die Teilnehmer werden gebeten, diese Konzeption vor dem Hintergrund ihrer eigenen Arbeit zu kritisieren und ggf. zu erweitern. Die Leitfrage lautet: Inwiefern sind die vorgestellten Bürgerideale angesichts der Herausforderungen der Gegenwartsgesellschaft ergänzungsbedürftig?

In der neuen Untersuchung mit über 800 Schüler/innen aller Schularten konnte gezeigt werden, dass es einen Zusammenhang zwischen der Präferenz für ein Bürgerideal und der Wahrnehmung von Gerechtigkeit im Schulsystem gibt. Weiterhin konnte gezeigt werden, dass es einen Zusammenhang mit Migrationshintergrund und spezifischen Bürgeridealen gibt. Die Ergebnisse sind irritierend, weil sie aufzeigen, dass sich soziale Ungleichheit und Gerechtigkeitsempfinden angesichts des Schulsystems auch in politischen Idealvorstellungen abbilden. Welche Konsequenzen ergeben sich für die politische Bildung aus dem Zusammenhang der Schülerwahrnehmungen zur Verteilung von Bildungschancen und der Positionierung zu einem Bürgerideal?

Literatur: Abs, H. J. (2013). Die Vermessung des guten Bürgers – Zur empirischen (De-)konstruktion eines Ideals. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. 33. Jahrgang, Heft 3/2013. 267-282.

Veranstalter/Workshopleitung


Universität Duisburg-Essen
Hermann Josef Abs

Format


Vortrag, Diskussion und Erarbeitung von Ansätzen politischer Bildung


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Kommentare anderer Nutzer

Sabine Manzel | 27.01.2015 um 22:12 [Antworten]

Voting

Ein wichtiger Beitrag für die Diskussion um Bürgerleitbilder