Soziale Ungleichheit und politische Partizipation von Jugendlichen

Beschreibung


Wie kann politische Bildung sozial benachteiligte Jugendliche zu politischer Partizipation anregen? Welche Hemmschwellen gilt es zu überwinden? Welche Voraussetzungen sind zu beachten? Welche Ansätze gibt es für die Praxis?
Vorgestellt werden zuvor Jugendpartizipationsprojekte auf Stadtteilebene in Berlin. Hierbei werden auch von Jugendlichen erstellte Materialien und Filme präsentiert. Die Teilnehmenden erhalten Raum, eigene Erfahrungen einzubringen. Im zweiten Teil des Workshops werden Problematiken systematisiert und in Kleingruppen oder im Plenum Schlussfolgerungen bezüglich Hemmschwellen für und möglicher Ansatzpunkte zur Förderung politischer Partizipation sozial benachteiligter Jugendlicher erarbeitet.

Veranstalter/Workshopleitung


Politischer Arbeitskreis Schulen e.V.
Christian Ernst

Format


Diskussion von Praxisbeispielen


Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet