Du willst mehr? Motto der Kampagne des bpb:medienzentrums in Bonn

16.4.2019

1. bpb:schulforum "bpb.de im Praxistest (alle Schulformen)"

Lehrende testen das Online-Angebot der bpb

Wie kommt das Online-Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung bei Lehrenden an? Funktioniert der Online-Shop? Was kann besser werden? Das testeten Lehrende im bpb:medienzentrum in Bonn. Wir haben die Ergebnisse für Sie zusammengefasst.

Im Test: Das Online-Angebot der bpbIm Test: Das Online-Angebot der bpb (Lizenz CC0 / geralt/pixabay.com)

Im April 2016 trafen sich im bpb:medienzentrum Bonn Lehrende aus der schulischen und außerschulischen politischen Bildung sowie Mitarbeitende der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), um das Online-Angebot der bpb sowie den Shop im Rahmen des bpb:schulforums zu testen. Die Lehrenden waren aufgefordert, Kritik zu üben und Verbesserungsvorschläge einzubringen.

Gute Noten für Online-Shop und Inhalt der Website

Dem Bestellprozess im Online-Shop gaben die Testenden gute Noten, und die "unkomplizierte Bestellung" wurde besonders betont. Als Verbesserungsvorschläge nannten die Lehrenden die Möglichkeit zu alternativen Bezahlmethoden wie "PayPal" und die Lieferung von Klassensätzen ohne Versandkosten.

Für die Inhalte der Website vergaben die Testenden ebenfalls sehr gute Noten und lobten die "große Bandbreite der Themen". Verbesserungsmöglichkeiten sahen sie beim Bereitstellen von Angeboten für jüngere Schüler und Schülerinnen sowie einer klareren Zielgruppenansprache.

Diskutiert wurde dagegen über die Darstellung der Inhalte auf der Website, die zum Teil mit Stichworten wie "wissenschaftlich", "altbacken" oder "textlastig" beschrieben wurde. Ähnlich fiel die Einschätzung zum Newsletter der bpb aus, der teilweise nicht wahrgenommen oder sogar als überwiegend "unübersichtlich" beschrieben wurde. Generell wurde angemerkt, dass sich die Website der bpb in erster Linie als Informationsseite für Lehrende selbst und weniger für Schülerinnen und Schüler eigne. Insbesondere für junge Lernende von 10 bis 13 Jahren wurden weitere Materialien gewünscht.

Suchfunktion ausbaufähig

Thematisiert wurde auch die Suchfunktion innerhalb der Website, welche "unbefriedigende Ergebnisse" liefere. Die Testenden wünschten sich beispielsweise eine Suche mit Kategorien vom Allgemeinen zum Besonderen eines Themenbereichs oder die Verfügbarkeit von speziellen Filteroptionen.

Bei der Herstellung der Materialien der bpb wurde mehr Teilhabe und Mitwirkung von den Lehrenden gewünscht. Allerdings wurde ebenso angemerkt, dass viele Lehrkräfte beruflich zu sehr eingespannt seien, um aktive redaktionelle Arbeit leisten zu können.

Insgesamt war die Veranstaltung von einem aktiven Austausch und lebhaften Diskussionen geprägt. Die Werkstatt der bpb dankt allen Teilnehmenden für ihre ehrliche und konstruktive Kritik.

Was sind Ihre Erfahrungen mit dem Online-Angebot der bpb? Schreiben Sie uns an info(at)werkstatt.bpb.de oder einfach unten in den Kommentarbereich.

Sie möchten als Testerin oder Tester beim nächsten Mal dabei sein? Um keine "Ausprobiert"-Testaktion zu verpassen, abonnieren Sie am besten unseren Newsletter.


Weitere Inhalte

Das bpb:medienzentrum in Bonn

"Die Bundeszentrale für politische Bildung war eine der besten Erfindungen der Bonner Republik", sagt Thomas Krüger, Präsident der bpb. Politische Bildung nach dem Zweiten Weltkrieg war eine große Aufgabe - ebenso wie heute. In Bonn dient das modernisierte bpb:medienzentrum dem Zweck, politische Bildung lebendig zu gestalten.

Mehr lesen